• Nov_2018
    45:00
  • MP3, 192 kbps
  • 61.8 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

2018 geht zu Ende – ein denkwürdiges Jahr in vielerlei Hinsicht. Auch für die Antiatombewegung könnte die Bedeutung größer nicht sein: Die Volksabstimmung über die Inbetriebnahme des AKW Zwentendorf hat am 5. November 1978 Österreich eine atomkraftfreie Zukunft geebnet. Der Kampf gegen die Bedrohung rundum war dadurch freilich keineswegs beendet. Aber er wurde gestärkt und beflügelt, bis heute gibt uns diese Entscheidung eine gewisse Stärke, einen Auftrag. In der brisanten Frage der Laufzeitverlängerung für AKW etwa, am Beispiel Tschechien.

Ob die Erhöhung der Laufzeit von ausgedienten Reaktoren wohl eine schlauere Idee ist, gegenüber dem Bau neuer Anlagen – darüber könnte sich die tschechische Politik uneiniger nicht sein. Wir Berichten über die fast schon verzweifelten Versuche, Atomkraft gerade noch irgendwie aus der Vergangenheit in eine Zukunft zu ziehen, für die diese Technologie eigentlich nicht taugt. Ein kurzer Ausblick auf unsere Arbeit im anstehenden Jahr darf an dieser Stelle nicht fehlen: Die nächste Nuclear Energy Conference, die NEC2019 in Linz, werden wir genau dieser Thematik widmen: Laufzeitverlängerung = Gefahrzeitverlängerung! Save the Date: 8. Mai 2019, Ursulinenhof Linz, 9:30 bis 16:30. Eintritt frei – Anmeldung erforderlich!