„niemand mischt sich ein“

Podcast
FROzine
  • Starsky_Beitrag_FROzine
    13:56
audio
Russlands Macht über die Ukraine
audio
Kinderreporter im Tierpark - Teil 2
audio
Lust, Sex, Identität
audio
Kinderreporter im Tierpark - Teil 1
audio
Die Schande Europas
audio
Steinkohleabbau in Kolumbien
audio
Von Bilanzen und Abschieden
audio
Im Schaufenster an der Linzer Landstrasse: High Fidelity Digital Makeup FX
audio
Respekt und Toleranz
audio
Was macht Schokolade “fair”?

..so heißt das Projekt der Wiener Künstlerin starsky , die den Marianne.von.Willemer.2018 – Preis für digitale Medien gewonnen hat, der eine direkte Förderung von Künstlerinnen ist und Frauen, die digitale Medien als künstlerisches Werkzeug und Ausdrucksmittel nutzen, auszeichnet- zum Beispiel Arbeiten aus den Bereichen digitale Fotografie, Digital Video, Computeranimation, generative Graphik, digitale Musik, interaktive Installationen, Netz- und Web 2.0-Projekte, Medienperformances, Medienarchitektur etc. Das Projekt „niemand mischt sich ein“  

FROzine Redaktionsleiterin Sigrid Ecker sprach mit:

  • Julia Zdarsky (starsky, Künstlerin) über fehlende Anerkennung und Repräsentation von Frauen in Kunst und Kultur, künstlerische Intention und die Figur „niemand“.
  • Eva Schobesberger (Stadträtin Grüne Linz) über die gesellschaftkritische und feministische Postion starsky, sowie die Namensgeberin des Preises.
  • Dagmar Schink (Juryvorsitzende beim Marianne.von.Willemer-Preis) über die Entscheidung der Jury.

Schreibe einen Kommentar