VON UNTEN Gesamtsendung vom 21.11.2018

Podcast
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • 2018-11-21-Gesamt
    29:56
audio
29:54 Min.
Inflation: Wie sich Konzerne in Krisenzeiten bereichern | Eskalierende Polizeigewalt in Deutschland
audio
28:57 Min.
„Sauberes Gas ist eine dreckige Lüge“ – Ende Gelände 2022 in Hamburg | Feuer und Flamme dem Patriarchat
audio
26:44 Min.
Cabrio-Strand im Gries | Julia Feier zur Arbeit als Doula und feministischer Geburtskultur
audio
30:01 Min.
Netzpolitischer Abend am Elevate in Graz | 10 Jahre Rojava – eine Feier im Rösselmühlpark
audio
23:49 Min.
Festung Europa – Kommentar der Redaktion | Radikaler Konservatismus
audio
30:00 Min.
Rechtsextreme Vereinnahmung des Ukraine Krieges | Pride March und Pinkwashing – nicht alle feiern
audio
29:59 Min.
Feindbild Kurdistan | Antisemitismus auf der Documenta 15
audio
30:01 Min.
Protest gegen Erdgaskonferenz in Hamburg | Für das Leben...statt G7 | Polizeiproblem in St. Pauli
audio
30:00 Min.
Kindersicherheitskonferenz im Forum Stadtpark | Ipek Yüksek über die Gezi-Proteste in Istanbul
audio
29:59 Min.
Baumwolle aus Zwangslagern in Xinjiang | Solidaritätskampagne für inhaftierte Antifaschist:innen in Belarus

# Aktuelle Meldungen

# Kunst und Kultur in der Stmk: zwischen politischen Lippenbekenntnissen und Relevanz für alle
Am 14.11. lud die IG Kultur Steiermark zu einer Pressekonferenz um auf die stetige Verschlechterung der Rahmenbedingungen für Kulturarbeit in der Steiermark hinzuweisen. Gemeinsam mit Vertreter*innen von Radio Helsinki, mur.at und ausreißer wurdeneine Erhöhung des seit Jahren stagnierenden Budgets, eine Überarbeitung der Ausschreibungs- und Vergabeprozess im Hinblick auf Transparenz und Nachvollziehbarkeit und eine Vereinfachung bürokratischer Abläufe gefordert. Weiters fordert die IG Kultur Steiermark einen Dialog mit allen Beteiligten und die ausgewogene Berücksichtigung der Bedarfe aller Bereiche des Kultursektors. VON UNTEN war dabei und bringt Ausschnitte der wichtigsten Forderungen.

# Transgender Day of Remembrance
Am 20. November wird weltweit der Transgender Day of Remembrance, der Gedenktag für die Opfer von Transfeindlichkeit begangen. Transgender bezeichnet das Abweichen oder Überschreiten von sozialen Geschlechterrollen und -normen. Der Gedenktag will gezielt Sichtbarkeit für transsexuellen, transgender und gender-nonkonformen Menschen schaffen und über die Vielfalt von Geschlecht aufklären. Wir bringen dazu einen Beitrag von Radio Rabe aus Bern im Gespräch mit der Rechtsberaterin Mireille zur Situation für Trans*menschen in der Schweiz.

# Veranstaltungshinweise

 

Schreibe einen Kommentar