R(h)eingehört: Ansprache von Harald Walser bei der Sonntagsdemonstration für Menschlichkeit in Bregenz

Podcast
R(h)eingehört
  • Sonntagsdemonstration, 18.11.2018, Harrald Walser
    15:07
audio
Die Poetry Slam Szene in Vorarlberg - Interview mit Ivica Mijajlovic
audio
Neues Album der Kabarettformation "Die drei Friseure"
audio
R(h)eingehört mit dem Zahlenfreak
audio
R(h)eingehört mit der Elternlobby Vorarlberg
audio
R(h)eingehört "Dönz. So weit man weiß"
audio
R(h)eingehört mit Band "Kids in Cages"
audio
Schweigen für das Klima
audio
R(h)eingehört Monochord
audio
R(h)eingehört mit Hans-Jürgen Holzer
audio
R(h)eingehört Selbsthilfegruppe Sonnenblume - Gewalt an Frauen

Am 11. November initiierte Klaus Begle unterstützt von Sigrid Brändle in Hohenems die erste Sonntagsdemo für eine menschenwürdige Asylpolitik. Beide sind Gemeindepolitiker, der eine für die ÖVP, die andere für die FPÖ. Am Sonntag, dem 18. November fanden in Vorarlberg wiederum Sonntagsdemonstrationen statt . Diesmal bereits an 3 Orten: in Hohenems, Dornbirn und Bregenz. In der Landeshauptstadt sprach Harald Walser, ehemals im österreichischen Parlament für die Grünen tätig vor ungefährt 800 Personen.

Die Rede ist nur geringfügig gekürzte, auch deshalb, damit sich die geschätzten Zuhörerinnen und Zuhörer selbst ein Bild von den Anliegen des Redners machen können und nicht nur markige sensationelle Aussprüche zu hören bekommen. Das entspricht der Ethik der Freien Radios und damit auch der Ethik von Proton – das freie Radio.

Die Sonntagsdemonstrationen werden weiter stattfinden.

Informationen dazu gibt es zum Beispiel via info@unsreichts.at

Leave a Comment