• pmk-18-11-09--zan-lyons
    48:25
  • OGG, 80.07 kbps
  • 27.73 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Konzertabend mit Lissie Rettenwander und Zan Lyons. Zusätzlich wird eine Performance der Künstlerin BARBIS RUDER, die in diesem Jahr auch auf dem renommierten donaufestival aufgetreten ist, stattfinden. Die beiden MusikerInnen waren beim diesjährigen HEART OF NOISE FESTIVAL zu Gast: Zan Lyons als Visual Artist Unterstützung von Alec Empire – Lissi Rettenwander mit ihrem Konzert in der Straßenbahn – bei der TRAMatic Ride – in die Innsbrucker Umgebung. Zan Lyons ist diesmal als Musikact in der p.m.k., 2012 war er bereits als Supportact der Fuck Buttons bei uns. Barbis Ruder wird zwischen den Musikacts ihre Performance BINGE DATING performen (nähere Informationen dazu unten). # Wir freuen uns auf drei außergewöhnliche KünstlerInnen und auf einen experimenellen und virtuosen Konzertabend. # ZAN LYONS is of the most distinctive audio/visual performers to date, violinist, producer and film-maker zan lyons’ stunning shows have received critical acclaim across the globe. Explosive beats collide with melancholic concertos. Using his laptop and custom foot pedals, zan loops his violin, voice and sounds – while manipulating his haunting visuals – to incredible effect. Zan’s film making process retains the organic approach established by his music. A one man army, zan directs, shoots, edits, and lights all of his films himself as well as doing all of the complex animation and visual effects work. The result is hypnotic and otherworldly, bringing a truly cinematic vision to the audio/visual world. his films have quickly earned zan high profile recognition with nominations from lux and the london short film festival and screenings on mtv2 as well as the cannes, onedotzero and raindance film festivals. Recently, zan has performed with the likes of battles and chris clark as well as collaborating with warp records’ leila and embarking on a european tour with fuck buttons. Impressed by lyons’ unique audio/visual outlook, the UK’s latitude festival invited zan to remix ridley scott’s blade runner. This ever-evolving live reimagining of scott’s classic sees lyons cut up scenes from the film-splicing in his own work in the process and replacing the soundtrack with his own score. ‘zan lyons vs blade runner’ has since been performed at berlin’s berghain and the UK’s leeds festival and queensland gallery of modern art not confined to solo work, in 2009 zan was appointed musical director on darren johnston’s underdrome, a 360 multimedia spectacle at london’s roundhouse. Zan co-ordinated a 100 piece choir and a string octet all consolidated with a live 5.1 mix by lyons’ himself. Lyons frequently collaborates with alec empire and performs live visuals for atari teenage riot and empire’s ‘low on ice’ show zan is currently working on a new under-wraps long form audio visual project existing between music and feature film. The final work will soon be revealed. # LISSIE RETTENWANDER (Zither, Elektronik, Stimme) lässt sich kompromisslos auf die Gratwanderung zwischen Tradition und Avantgarde ein. Sie navigiert dabei ihre Klänge durch alle Genres und Zeiten und wühlt vorbehaltlos in einem Fundus, der sich von Volksmusik bis hin zu Noise und Neuer Musik erstreckt. # BARBIS RUDER Binge-Dating. Barbis Ruder mischt ihren Körper mit Themen wie Wirtschaft, Arbeit, Intimität und Konvention in komplexen Kompositionen. Sie schafft als bildende Künstlerin sowohl Werke für den Ausstellungsraum, wie auch für die Bühne. Ihre Performances setzt sie so in einen Bezug zu den unterschiedlichen Medien und Formen: vom Körper hin zu bewegtem Bild, Sound, Skulptur und Installation im Raum. # binge ist ein englisches Substantiv und bedeutet Exzess, Gelage, Übersättigung. Die übliche Nutzung bezieht sich auf Alkohol- und Essexzesse: binge drinking: Komasaufen; binge-eating: Ess-Sucht. # Ausgangspunkt der Arbeit sind Nachrichten von Männern, die der Künstlerin auf diversen Online-Dating und Sexplattformen zugesandt wurden. In Form einer Tonspur auf deutsch und englisch werden diese Nachrichten anonymisiert wiedergegeben. Die Texte, welche anfangs noch persönlich wirken überlappen sich immer mehr. „Hallo“ „Hi“ „Hallo, wie geht’s?“ dann „Ich schreibe Dir, wie so viele andere auch…“, „Ich denke du wirst es nicht bereuen.“ bis zu immer skurileren Angeboten „Würde so gerne fuer dich einkaufen und dein Leben fininzieren als Sklave…“ Am Ende bleiben in der Nachrichtenübersättigung nur noch einzelne leere Sprachfetzen von „ich bin ein Gentleman“ bis „ich will es dir so richtig besorgen“ hörbar. # Während die Performerin diese Nachrichten hört, bearbeitet und isst sie währenddessen Nahrungsmittel mit Werkzeug. Karotten werden mit dem Gewindeschneider beschnitten, Zucchini mit einem Meißel gespalten, Eier in eine Schraubzwinge geklemmt und die Milch wird mit dem Akkubohrer geöffnet und getrunken. ## https://pmk.or.at/events/zan-lyons-lissie-rettenwander-barbis-ruder