• 2018_11_14_Gerhard_Botz
    70:21
  • MP3, 101.15 kbps
  • 50.9 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.
„Drittes Reich“ und Holocaust

Der „Anschluss“ 1938 – Zustimmung, Machtübernahme und Selbstermächtigung.
Gerhard Botz, Wien

__________________________________________________________________________________
100 Jahre Republik Österreich
Ringvorlesung

Aus Anlass von 100 Jahren Republikgründung und weiterer Gedenkjahre, die einschneidende Veränderungen in der österreichischen Geschichte in den Blick nehmen (1938 – 1948 – 1968 – 1998), veranstaltet die Universität Innsbruck (Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie sowie Institut für Zeitgeschichte) eine Ringvorlesung, die sich über zwei Semester erstreckt. Unter dem Titel ’Am Ende ein Anfang‘ liegt der inhaltliche Schwerpunkt der Vorträge im Sommersemester 2018 auf der Umbruchsituation von der Monarchie zur Ersten Republik. Dabei wird die Nachkriegszeit in Bezug auf neue Grenzen oder die in Paris getroffenen Friedensregelungen in den internationalen Kontext gestellt. Es geht aber auch um die angespannten sozioökonomischen Verhältnisse, die Ambivalenzen der Geschlechterverhältnisse oder die Kunst als Seismograph..

Auf FREIRAD können die Vorlesungen jeweils eine Woche danach nachgehört werden.

Aufnahme, Bearbeitung, Moderation der Sendungen: Anna Nothdurfter

Podiumsdiskussion
14.03. 18:00 Uhr, Ursulinensäle (auf FREIRAD am 21.03)

Heinz FISCHER, Bundespräsident a. D., Wien-Innsbruck
Oliver RATHKOLB, Institut für Zeitgeschichte/Universität Wien
Monika SOMMER-SIEGHART, Haus der Geschichte Österreich
Helmut WOHNOUT, Bundeskanzleramt/Bundespressedienst

Moderation:
Dirk RUPNOW und Kurt SCHARR

Umbrüche – Übergänge: Kriegsende – Revolutionen
21.03. Norbert Christian WOLF, Salzburg (auf FREIRAD am 28.03)
’Geist vom Geiste des Expressionismus‘.
Literarischer Aktivismus in der Wiener Revolution von 1918

11.04. Helmut KONRAD, Graz (auf FREIRAD am 18.04)
’…der Rest ist Österreich‘. Von der Monarchie zur Republik

18.04. Ernst LANGTHALER, Linz (auf FREIRAD am 25.04)
Der hungernde ’Volkskörper‘. Ernährung in der
Umbruchsgesellschaft Österreichs vor und nach 1918

Friedensverträge im Vergleich
25.04. Yasir YILMAZ, Olomouc (auf FREIRAD am 02.05)
The Treaty of Sèvres. A death sentence revoked

02.05. Rudolf GRÄF, Cluj (auf FREIRAD am 09.05)
Die Folgen von Trianon.
Neue Minderheiten und Mehrheiten in Rumänien

09.05. Igor NARSKIJ, Tscheljabinsk (auf FREIRAD am 16.05)
Rettung oder Verrat der Revolution? Internationale Integration oder
Isolation Russlands? Der Frieden von Brest-Litowsk

16.05. Thomas G. OLECHOWSKI, Wien (auf FREIRAD am 23.05)
Der Vertrag von Saint-Germain-en-Laye und Österreich

Grenzen – nationale/regionale Dimensionen
30.05. Andrej RAHTEN, Ljubljana-Maribor (auf FREIRAD am 06.06)
Die Frage der österreichisch-jugoslawischen Grenzziehung und die
Tätigkeit der slowenischen Vertreter auf der Pariser Friedenskonferenz

06.06. Matteo PROTO, Bologna (auf FREIRAD am 13.06)
Der Raum des Großen Italiens. Alpengrenze, Adriatische Herrschaft
und das Projekt einer Politischen Geographie (1915–1922)

Übergänge – Vom Reich in die Republik
13.06. Gabriella HAUCH, Wien (auf FREIRAD am 20.06)
’Die Angstträume der Frauenfeinde spiegeln die Wunschträume
der Utopisten‘. Frauenwahlrecht und die Ambivalenzen
der Geschlechterverhältnisse

20.06. Johann Georg LUGHOFER, Graz-Ljubljana (auf FREIRAD am 27.06)
Zwischen Monarchie und Republik. Joseph Roth

MacherIn: FREIRAD, Freies Radio Innsbruck

www.uibk.ac.at/zeitgeschichte/newsletter/01-18/ringvorlesung.html