Graz 1918/19 : Von der Monarchie zur Republik

Podcast
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • 1918_Halbrainer_Teil1
    06:50
audio
Gesamtsendung 1.12.2021
audio
Tag gegen patriarchale Gewalt an FLINTA-Personen
audio
Aktion Auto:Frei:Tag in Graz
audio
Gesamtsendung 24.11.2021
audio
Von Österreich im Stich gelassen: Die afghanische Wissenschaftlerin und Frauenaktivistin Amena Karimyan
audio
Gesamtsendung 17.11.2021
audio
Bessere Rahmenbedingungen in den Elementaren Bildungseinrichtungen JETZT!
audio
Gesamtsendung 10.11.2021
audio
Gesamtsendung 3.11.2021
audio
Pflegepersonalnotstand - Was jetzt zu tun ist

Im November 1918 waren vier lange Kriegsjahre zu Ende. Der Arbeiterwille, die Zeitung der steirischen Sozialdemokratie, schrieb am 2. November: „Erst jetzt sind wir wirklich freie Menschen geworden, Menschen, die das durch Jahrhunderte sie bedrückende Joch eines feudal-bureaukratischen Regimes mit einem Ruck abgeschüttelt haben. Seine Majestät, das Volk, besteigt den Thron. Die Gespenster einer vergangenen Zeit, die wie ein Alp auf ihr lasteten, sind wie ein fauler Spuk verflogen.“ (aus dem Ankündigungstext)

Der Historiker und Leiter des Vereins Clio zu Geschichts- und Bildungsarbeit, Heimo Halbrainer, führte am 11.11.2018 zahlreiche Grazer*innen zu ausgewählten Plätzen in Graz. Diese Plätze haben historische Bedeutung im Zusammenhang mit der Beendigung des ersten Weltkrieges, dessen 100-jähriges Jubiläum zurzeit allerorts begangen wird. Graz war damals durchaus aktiv. Heimo Halbrainer informiert über die Aktivitäten in Graz vor 100 Jahren und rückt dabei den Freiheitsplatz sowie einige einleitende Bemerkungen in den geschichtsträchtigen Vordergrund.

Schreibe einen Kommentar