Monolog an einem Nicht-Ort einer Stadt

Podcast
gecko-art
  • Monolog an einem Nicht-Ort einer Stadt
    03:34
audio
Die Nacht, das Brot und die Liebe
audio
AUDIO SAMPLES partizipativ
audio
Dinge in der Hand, die Sachen machen
audio
Mahmoud und die Kunst des Kopiergesprächs
audio
Was uns die Luft dieses Sommers zu sagen hat
audio
Wunsch. Nach Feind. Plus Bild.
audio
Diese "M" - überall ist sie, überall spricht sie
audio
Auf den Straßen rollt Gerät
audio
Zuhause – was ist das, wo ist das?
audio
U-Bahn-Monologe

‚Zwischenräume‘, ruhige Nischen, überdachte Passagen und ‚Nicht-Orte‘ einer Stadt (vgl. Michel Foucault, Marc Augé) ermöglichen mitunter tiefgreifende und schonungslose Reflexionen über sich selbst. In Walter Kreuz‘ Audiostück ist es das Phänomen ‚Schreck‘, dem der Sprecher in ruhigen Momenten auf den Grund zu gehen versucht. Dazwischen gibt es immer wieder Einsprengsel von Stadtgeräuschen und Störtönen. Der Podcastbeitrag ist Teil des Radiopreis-nominierten gecko art-Audiofeatures ‚Wunderbarer Schreck‘ sowie dessen Longcut ‚Meine Schrecke, deine Schrecke‚, welche 2013/14 produziert und ausgestrahlt wurden. Text, Stimme und Gestaltung: Walter Kreuz

stadtr002

Bilder

icon_monolog_nichtort_wkreuz_fon
767 x 639px

Schreibe einen Kommentar