All about books: Feminismus, Echokammern und die Liebe

Podcast
Radio Stimme
  • rast20181106cba
    60:00
audio
Bildungskämpfe an der Hochschule: Prekarität und „Leistung“ in der Wissenschaft
audio
Mehr als eine Liebe
audio
30 Jahre Minoritäre Allianzen
audio
Queere Utopien: Ein Besuch in der Villa Vida
audio
Neues Schuljahr, selbe Themen
audio
Disco Disco – eine politische Musiksendung
audio
Die Klimakrise ernst nehmen – und handeln!
audio
Queer & wohnungslos in Wien
audio
Voices of Blackness in Österreich
audio
Jugendliche hinter Gittern. Gefängnis-Schule als Ausbruch aus dem Knastalltag

Kurz vor Beginn der heurigen Wiener Buchmesse „Buch Wien“ stellen wir euch in der aktuellen Sendung von Radio Stimme drei Bücher vor: „Feministin sagt man nicht“ von der deutsch-österreichischen Journalistin Hanna Herbst, „In besserer Gesellschaft“ von der österreichischen Soziologin Laura Wiesböck und „All about Love“ von der US-amerikanischen Literaturwissenschaftlerin und Aktivistin bell hooks. Sie beackern ganz unterschiedliche Themenbereiche: Feminismus für Einsteiger*innen, Bubble-Bildung, und: die Liebe. Ihr erfahrt, wie Hanna Herbst zu Pornos steht, inwiefern der Konsum von Bioprodukten mitunter selbstgefällig macht und warum es ohne Gerechtigkeit keine Liebe geben kann.

Leave a Comment