• 2018_11_05_kt_interview_kulturpass_waas_illing
    09:03
  • MP3, 219.72 kbps
  • 14.24 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Kunst und Kultur sind so wichtig wie Essen und Trinken! Ohne Geld allerdings spielt es meist nicht viel. Die Initiative Hunger auf Kunst & Kultur zeigt sich solidarisch mit Menschen, die sich Kunst und Kultur – oft auch nur vorübergehend – nicht leisten können mit dem Kulturpass. In Tirol schon seit 10 Jahren. Anlässlich dieses Jubiläums wurden verschiedene kulturbezogene Workshops kostenlos angeboten. Das Ziel war aber nicht nur Armut und die oft damit verbundene Isolation zu lindern, sondern Menschen unterschiedlicher sozialer und ethischer Herkunft über Kunst und Kultur in Kontakt kommen zu lassen, Akzeptanz, Verständnis und Solidarität zu stärken, und gemeinsam Kunst zu schaffen.

Beim 10 Jahre Hunger auf Kunst & Kultur Fest am 7. November in der Bäckerei werden die Ergebnisse der Workshops präsentiert und gemeinsam gefeiert.
Mehr dazu: unicummensch.org//www.hungeraufkunstundkultur.at

Zu Gast im Studio sind die Geschäftsführerin von unicum:mensch Teresa Waas und die Organisatorin des Jubiläumsjahres von Hunger auf Kunst & Kultur Jenny Illing.

Das Gespräch führt Sarah von Karger

Dieser Beitrag wurde im Rahmen des KulturTons vom 05.11.2018 ausgestrahlt.