43. Sendung Equality dance Vienna Dance Contest

Podcast
Das linke Bein, das rechte Bein
  • 43. Sendung Equality dance Vienna Dance Contest
    27:02
audio
PeteArt
audio
Douglas Linton Pete Art
audio
The Ridin Dudes Bühne Donaupark, Mucha x2 aus der Tribühne
audio
Musik zum tanzen und " Rock my soul " aus dem Metropol
audio
der Paso Doble , Monti Beton und Five in Love
audio
Quickstep Tschauner
audio
50. Sendung Rollstuhltanz Vienna- Rolli- Dancedream
audio
48. Sendung Quickstep Rene Rumpold Eden Bar
audio
47 Sendung LW und Regenbogenball 2019
audio
46. Sendung Crossover mit Okto

Der Vienna Dance Contest ist ein

Equality Tanzturnier.

Das heißt, Frau tanzt mit Frau,

Mann tanzt mit Mann.

Equality Dancing bedeutet jedoch noch mehr:
die Sichtbarmachung von lesbischwulen
Lebensweisen und gleichgeschlechtlichen
Tanzweisen und lebendige Turnierveranstaltungen
mit begeistertem Publikum und
solidarischen TänzerInnen.

Bei den Latein- und Standard-Choreographien wird das klassische Rollenverständnis des heterosexuellen Turniertanzes aufgebrochen und mit Beziehungsweisen experimentiert. Die Rollen heissen hier „Leader“ und Follower“ oder „Führend“ und „Folgend“ statt „Herr“ und „Dame“. Traditionelle Elemente werden dabei neu arrangiert, eine Vielzahl von neuen Figuren geschaffen. Ein besonderes Merkmal ist, dass es hier erlaubt ist und geschätzt wird, wenn ein Tanzpaar die Rolle des Führens oder Folgens, des Leaders oder Followers im Tanzfluss wechselt – der Role-Change.

Schreibe einen Kommentar