Im Gespräch: Mag. Ivan Slavik über die Bedeutung der Gedenkjahre aus tschechischer Sicht

Podcast
Im Gespräch
  • 20181105_Im Gespraech_ Ivan Slavik_ Gedenkjahr aus tschechischer Sicht_neu
    58:59
audio
Corona und Philosophie- wie passt das zusammen?
audio
"Kursbuch Leben"-ein Buch von Manfred Lepschy "Im Gespräch"
audio
Cetviny/ Zettwing. Ein böhmisches Dorf schreibt Geschichte
audio
Erinnerungen an den Freistädter Maler Herbert Wagner
audio
Im Gespräch: Fritz Fellner nimmt noch nicht ganz Abschied vom Freistädter Schlossmuseum
audio
Hubert Roiß - ein "Viasam Behm"
audio
Ufergedanken- von Jörg Zink
audio
Manfred Lepschy über sein Buch " Bauch ohne"
audio
Im Gespräch: Sylvia Grübl über NEURODINGS
audio
Im Gespräch: Bernhard Prammer zu Orgelpunkt 12 und Originalklang in Freistadt

Mag Ivan Slavik, stellvertretender Direktor des Regional Museums in Cesky Krumlov (Krumau),betrachtet die Gedenkjahren 1918, 1938, 1948, 1968 und zuletzt auch 1989  aus der Sicht der Tschechen und welche Bedeutung sie für dieses Land haben. Als  Historiker ist es ihm ein Anliegen, Vorurteile und Schuldzuweisungen abzubauen und er zitiert dazu den „gemeinsamen“ Dichter Adalbert Stifter.

Bilder

DSC05567
4152 x 2921px

Schreibe einen Kommentar