In Memoriam Georg Arányi-Aschner – 1923 bis 2018

Podcast
Music Across
  • 44 In Memoriam Georg Arányi-Aschner
    57:00
audio
Symphonic Rock History & 150 Jahre Josef Matthias Hauer Musikschule Wiener Neustadt
audio
Mammut Horns – Wieder LIVE nach dem Lockdown
audio
Zawinul about Zawinul – Talk and Music with Tony Zawinul
audio
20 Jahre Artett – Live nach dem Lockdown – Teil 2
audio
20 Jahre Artett – Live nach dem Lockdown – Teil 1
audio
Johannes Wohlgenannt Zincke – Maeriel & “Six Years After”
audio
Endlich wieder LIVE! – FreiSpiel aus dem Corona-Lockdown
audio
Komponieren, Texten, Spielen – Der Hobby-Multiinstrumentalist Michael Groschner
audio
Pete Smith – A New Yorker’s Love for Austria
audio
Ruf’ an ! – LIVE – Musikkonsum im Lockdown

 44. Sendung (Erstausstrahlung: 24. Oktober 2018 bei ORANGE 94.0)

In Memoriam Georg Arányi-Aschner – 1923 bis 2018

Am 24. Mai 2018 ist der Komponist Georg Arányi-Aschner im 96. Lebensjahr verstorben. Er hinterlässt ein musikalisches Vermächtnis von über 500 Werken und er hat viele Schüler und Weggefährten mit seiner markanten und gleichzeitig liebenswürdigen Persönlichkeit geprägt. Trotz aller Offenheit und Modernität sind in seinem Schaffen Melodien immer wichtig gewesen. Aber „er hat die Grenzen der Tonalität ausgelotet, wie kein anderer“, so der langjährige Freund von Georg Arányi-Aschner, der Hornist Hermann Ebner. Am 2. Oktober 2018 fand in der „Musikwerkstatt Alte Schmiede“ in Wien ein Gedenkkonzert statt, welches eigentlich noch zu Lebzeiten als Geburtstagskonzert zum 95. Geburtstag des Komponisten geplant wurde. „Music Across“ war dabei, hat dieses Konzert aufgenommen, und mit zahlreichen Interviews ein lebendiges Bild vom Komponisten, Lehrer, Ehemann, Freund und Menschen, Georg Arányi-Aschner gezeichnet. Die Interviewpartner in der Sendung sind der Leiter des ALEA Ensembles, Präsident des Steirischen Tonkünstlerbundes und Professor für Musiktheorie in Graz, Gerhard Präsent, der Hornist Hermann Ebner, die Witwe Helga Arányi-Aschner, Alejandro Del Valle – Lattanzio von der Musikwerkstatt Alte Schmiede und einige Konzertbesucher. Ein ausführliches Interview mit Georg Arányi-Aschner selbst, welches ich mit dem damals 93-Jährigen geführt habe, und welches am 27. Dezember 2017 ausgestrahlt wurde, ist im Cultural Broadcasting Archive unter https://cba.fro.at/356899 nachzuhören.

Musik:

Alle Stücke sind Live-Mittschnitte des Konzerts „In Memoriam Georg Arányi-Aschner“ in der Alten Schmiede in Wien am 2. Oktober 2018

Tobias Stosiek, Aus der Tiefe

Tobias Stosiek & Rita Melem, Erinnerung für Violoncello und Klavier

Hermann Ebner, Freundschaftsbrief – Seelentrost

Raoul Herget, Gebet für die Talkgrubenarbeiter und Ein kleines Loblied über die Rettung

ALEA Ensemble (Sigrid Präsent – Violine, Igmar Jenner – Violine, Tobias Stosiek – Violoncello), Trio Passacagli

ALEA Ensemble (Sigrid Präsent – Violine, Igmar Jenner – Violine, Tobias Stosiek – Violoncello), Fantasie

ALEA Ensemble (Sigrid Präsent – Violine, Igmar Jenner – Violine, Tobias Stosiek – Violoncello, Rita Melem – Klavier), Eine Rezitativ-Fantasie

ALEA Ensemble (Sigrid Präsent – Violine, Igmar Jenner – Violine, Tobias Stosiek – Violoncello), Abschied von den Toten der Atomkatastrophe (ein ganz kleines Gebet)

Gestaltung, Am Mikrofon, Tontechnik & Produktion: Gernot Friedbacher

Leave a Comment