61. Sendung: Dramatisierte Texte auf Radio HELSINKI, Hörspiel „Onkel Henri kommt um Mitternacht“ von Peter Michael

Sendereihe
„Mit den Ohren lesen und schreiben“
  • 61Sendung
    59:56
audio
WIEDERHOLUNG der 77. Sendefolge
audio
77. Sendung: Hörspiel von Manuel Neumann (Uraufführung) mit dem Titel „ERNST UND EGON“
audio
76. Sendung: Dramatisierte Texte aus der Literaturzeitschrift LICHTUNGEN (Heft 159) auf Radio HELSINKI: Zeyn JOUKHADAR,Thomas AMANN,Boris MIEDL, Sven POPOVIĆ, Barbara WOI-PAIERL, Verena LÄNGLE, Ulrike HAIDACHER
audio
„Frauen unter sich!" – eine unwirkliche Begegnung
audio
75. Sendung: Ein-Personen-Hörspiel "Der Rebell Michael Kohlhaas" nach Heinrich von Kleist
audio
74. Sendung: Dramatisierte Texte aus der Literaturzeitschrift LICHTUNGEN (Heft 158) auf Radio HELSINKI: Eugenijus ALIŠANKA, Lásló GARACZI, Ute ECKENFELDER, Rupprecht MAYER, Hörspiel von Vilja NEUWIRTH
audio
73. Sendung: Dramatisierte Texte aus der Literaturzeitschrift LICHTUNGEN (Heft 158), Cornelia TRAVNICEK, Robert PROSSER, Sonja HARTER, Florjan LIPUŠ, Cvetka LIPUŠ, Gertrude Maria GROSSEGGER, Drago JANČAR, Drago GLAMUZINA, Angelika REITZER, Ildikó Noémi NAGY
audio
72. Sendung: Dramatisierte Texte aus der Literaturzeitschrift LICHTUNGEN (Heft 158) auf Radio HELSINKI: Juri ANDRUCHOWYTSCH, SAID, Alida BREMER, Saša ILIĆ, Ilma RAKUSA, Dževad KARAHASAN, Tehila HAKIMI, Björn TREBER
audio
71. Sendung: Hörspiel "Zwei Züge" nach Carl Slotboom, gestaltet und gespielt von der Theatergruppe "WIR" in Graz
audio
70. Sendung: Dramatisierte Texte aus der Schreibwerkstatt Gratwein-Straßengel bei Graz (Leitung: Stefan Schmied)

Diesmal gibt es zur Abwechslung ein Hörspiel:  „Onkel Henri kommt um Mitternacht“ von Peter Michael. Hinter diesem Pseudonym verbirgt sich ein Mitte der achtziger Jahre verstorbener höherer steirischer Landesbeamter. Das Stück ist seiner Tochter gewidmet, die uns erlaubt hat, den Text auf eine Stunde Sendezeit zu kürzen.

Die handelnden Personen und ihre Stimmen:

Maurice Turpin (Bankangestellter und Millionenerbe): Alfred Marko,
Madeleine (seine Frau): Vilja Neuwirth,
Dr. André Chuchet (Arzt): Stefan Schmied,
Paul Leonardo (Maler): Michael Tyl,
Camela Leonardo (seine Frau): Brigitte Gabriele Gasser,
Jean Trechard (Diener im Hause Turpin) und Onkel Henry: Fritz Beringer,
Kriminalkommissar Laroche:  Gerhard Weißensteiner,
Kriminalinspektor Dibon: Gert Friedrich,
Erzählerin: Gertrud Wolf,
Regie und Technik: Gerhard Weißensteiner

Schreibe einen Kommentar