Kulturwissenschaft als politischer Beitrag

Sendereihe
Lust auf Politik
  • Kulturwissenschaft als politischer Beitrag
    30:00
audio
Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung
audio
Die Sache mit der Corona Impfung
audio
Zukunftsdialog
audio
HoffnungsträgerInnen
audio
Coronaspuren
audio
USA - nach dem Aufruhr
audio
Zum Thema Fortschritt
audio
Ethik der Migrationspolitik
audio
Unsere Welt revolutionieren
audio
Wünschen

Im zweiten Teil unseres Gesprächs mit dem Kulturwissenschaftler Gerhard Schweizer vertiefen wir die Fragestellungen, in welcher Weise kulturwissenschaftliche Erkenntnisse im politischen Umgang mit aktuellen Herausforderungen hilfreich und förderlich sein können. Wir besprechen anhand der Beispiele Indien und China die Interaktionen mit Europa bzw. dem „Westen“. Weiters kreisen wir um die Themen Kollektivismus, Individualismus und Egoismus. Eine komplexe Fragestellung stellt auch das Themenfeld der kulturellen Eigenheit versus Andersartigkeit dar. Was bedeutet Gelten lassen des Andersartigen im Hinblick auf das Eigene, wo liegen die Grenzen für das jeweils Andersartige?

4 Kommentare

  1. Thank you for Playing my track‘
    it has made my life a little more interesting.
    I now have 400 hits per month on that track.
    I can only assume it is because you have used it.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar