KulturTon: SCHONZEIT – Ort(s)geschehe(n) 2018

Sendereihe
KulturTon
  • 2018_10_18_kt_ortsgeschehen
    29:00
audio
KulturTon: Corona als Chance - Museum neu denken
audio
KulturTon: Die AK-Sommerschule plus im Rückblick
audio
KulturTon: Vom Hörsaal ins Hochland Papuas
audio
KulturTon: UniKonkretMagazin | 16.11.2020
audio
KulturTon: Die mühsame Rückstellung im Falle Julius Meisel
audio
KulturTon: Theater wohin?
audio
KulturTon: Kulturgespräch mit Isabelle Brandauer
audio
KulturTon: Q+ You - Ein Online-LGBTQIA+-Projekt
audio
KulturTon: UniKonkretMagazin | 02.11.2020
audio
KulturTon: Vom Trost der Liebenden im Iran und Tiroler Aktzeichnungen

Unter dem Motto ‚Schonzeit‘ wurde das Alpenbad Wattens in Tirol gleich nach Ende der heurigen Badesaison, vom 21. bis zum 23. September, aus seiner gewohnten Funktion gehoben und diente zehn Künstler_innen (u.a. Richard Schwarz, Nicole Weniger, Iwanov/Bjelobradic/Kraml, Philipp Ramspeck) für die Präsentation unterschiedlichster Perspektiven und Interpretationen zum Thema. Welche Bedeutung hat ‚Schonzeit‘ heute für jeden Einzelnen von uns? Wie viel Freiheit braucht der Mensch und wie viel verträgt er?

Nadine Isser hat sich für den KulturTon im Alpenbad in Schonzeit begeben und mit Verena Nagl (Projektleiterin) und Lukas Neumüller gesprochen.

Weitere Infos: www.ortsgeschehen.at

 

Schreibe einen Kommentar