• 2018_10_15_kt_interview_veronika_schuchter
    09:04
  • MP3, 220.62 kbps
  • 14.32 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Die Literaturkritik ist immer noch stark männlich dominiert. Die Germanistin Veronika Schuchter beschäftigt sich damit, welche Bücher in überregionalen Zeitungen besprochen werden und untersucht die Geschlechterverteilung unter den Kritikerinnen und Kritikern. Welche Texte werden überhaupt wahrgenommen? Besprechen Männer eher Bücher von Männern und Frauen eher Bücher von Frauen? Mit diesen Fragen setzt sie sich unter anderem in ihrem aktuellen Forschungsprojekt auseinander.

Das Gespräch führt Ramona Pohn

Infos: www.uibk.ac.at/germanistik

Dieser Beitrag wurde im Rahmen des KulturTons vom 15.10.2018 ausgestrahlt.