Was ist Time`s Up und kennen sie die Donauschule?

Sendereihe
FROzine
  • FROzine_11_10_2018
    49:56
audio
NIX GEHT OHNE UNS!
audio
Beitrag: "Ich wünsch mir einen fraktionslosen Gemeinderat"
audio
Wege zum Baumschutzgesetz
audio
weltumspannend arbeiten - das entwicklungspolitische Magazin am 8. März - Monique Muhayimana
audio
24 Stunden für Menschlichkeit
audio
Beitrag: 24 Stunden für eine menschliche Asyl- und Migrationspolitik
audio
Innovative Arbeitsmarktpolitik? Langzeitarbeitslosigkeit und Prekarität
audio
Weltempfänger: Das Ergebnis der Wahlen in Katalonien
audio
De-Kolonialisierung in den Köpfen
audio
Risikogruppen und Kurzarbeit-Variante #4

Soziale Kunst verbindet Europa- ein besonderes Kunstprojekt und 20 Jahre Time`s Up- das Buch „Lückenhaft & Kryptisch“.

Donauschule eine 7 Tage Schöpfung“ ist der Auftakt von einem großen, europäischen Projekt namens „Brückenschlag Donauschöpfung“, das sich das ambitionierte Ziel gesetzt hat 2000 Menschen in 10 Staaten zu verbinden. Dabei geht es um Verbundenheit, persönliche Überzeugungen, soziale Visionen und zivilgesellschaftliches Handeln. Eine Hommage an die Idee Europa, die weit mehr als eine Region, eine Währung oder ein Wirtschaftsraum ist. Diese Idee braucht Kooperation statt Konfrontation ist der Initiator Joachim Eckl überzeugt.

Besagter Auftakt hat von 11.- 17. September 2018 zwischen Inn und March, also von Passau bis Bratislava stattgefunden. Innerhalb dieser Woche wurden an 40 Stellen 40 Container mit jeweils 1000 Liter Donauwasser gefüllt.

Der freischaffende und international agierende  Künstler Joachim Eckl betreibt seit 10 Jahren „Die Station – Neufelden“, das ehemalige Lagerhaus an der großen Mühl als eigene Kunst-Station. Seine Arbeit basiert auf einem erweiterten Verständnis von Kunst, das wesentlich von Joseph Beuys Begriff der „Sozialen Skulptur“ inspiriert ist. Eckl erzeugt durch das Kreieren gemeinsamer Erfahrungen Impulse für „soziale Skulpturen“. Er versteht sich selbst als „Sozial-Ingenieur“. Wasser spielt in dieser Arbeit eine zentrale Rolle: Er versteht und nützt es als Grundelement von menschlicher Interaktion. Aktuell bringt er mit seinem „River-to-River“-Projekt Flüsse und Menschen von unterschiedlichen Erdteilen zusammen und erzeugt so soziale Wärme.

FROzine hat den Künstler zum Telefoninterview gebeten.
20 Jahre Time`s Up
Wer oder was also ist Time`s Up?

Vielleicht ein Labor zur Konstruktion von experimentellen Situationen? Jedenfalls ein Kollektiv von Künstler*innen, das den Entwicklungen und Dynamiken unserer Gesellschaft einen Spiegel vorhält. Oft  lange bevor es diese selbst bemerkt, nimmt Time`s Up vorweg, wie es sich entwickeln könnte. Dabei haben sie zum Beispiel, wenn es um das Thema Migration geht mit der Ausstellung Mind The Map – Leaflets 2015 den Nagel zur richtigen Zeit auf den Kopf getroffen.

Time`s Up feiert seinen Geburtstag, unter anderem mit dem Buch „Lückenhaft & Kryptisch“– illustriert von Silke Müller. FROzine ist zum Standort im Linzer Hafen gepilgert und hat Tina Auer und Tim Boykett, Gründungsmitglieder der ersten Stunde, zum Gespräch getroffen.

Gestaltung und Moderation: Sigrid Ecker

Schreibe einen Kommentar