Stadtgespräch: Was will die Linzer Frauenpolitik?

Sendereihe
FROzine
  • FROzine
    50:01
audio
De-Kolonialisierung in den Köpfen
audio
Risikogruppen und Kurzarbeit-Variante #4
audio
Ein Männerproblem: Gewalt gegen Frauen
audio
Beitrag: Kinder in der Krise
audio
#itsup2us: Vielfalt leben und sichtbar machen - Podiumsdiskussion
audio
Verschwörungen und Polarisierung – Zerreißproben für die Demokratie
audio
Weltempfänger: Angriffe auf die Zapatisats in Chiapas
audio
Verschwörungen und zwei Seiten des Asylwesens
audio
Zwei Seiten des Asylwesens
audio
Verschwörungen und Polarisierung- Zerreißproben für die Demokrati

Was macht der Gemeinderat so in Sachen Frauenpolitik? Welche Projekte werden da diskutiert? Beeinflusst das Ergebnis des Frauenvolksbegehrens diese Arbeit? Wie wird der Kurs der Bundespolitik wahrgenommen? Wo soll es in Zukunft hingehen- was sind die jeweiligen Schwerpunkte?

Diese und andere Fragen diskutiert FROzine Redaktionsleiterin Sigrid Ecker in diesem Stadtgespräch mit

  • Sophia Hochedlinger (Die Grünen), Gemeinderätin Linz, Ausschuss für Frauen, Umwelt, Naturschutz und Bildung
  • Renate Heitz (SPÖ), Frauenvorsitzende Linz Land, Vizebürgermeiterin Ansfelden

Von 1. bis 8. Oktober konnten Österreicher*innen für das Frauenvolksbegehren unterschreiben. Wir sprechen über das Ergebnis und darüber, was diese Zahl auch für die lokale wie regionale Frauenpolitik bedeutet.

Wofür ist der Gemeinderat in Linz zuständig? Was sind die aktuellen Themen im zuständigen Ausschuss? Und welche Kompetenzen wiederum hat die Bezirksebene?

Der frauenpolitische Kurs der Bundespolitik ist umstritten. Was genau ist daran zu kritisieren und wie stark spüren das die Politiker*innen und auch die Menschen im Land?

Moderation: Sigrid Ecker

 

Schreibe einen Kommentar