• mix2
    57:00
  • MP3, 192 kbps
  • 78.29 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

BKS)—–

Sredinom godine sreli smo se u Becu sa Dejanom Cukićem, beogradskim rock-pjevačem i muzičkim novinarom. Muzicku karijeru je započeo u sastavu Dizel. Nakon napuštanja „Dizela“, dolazi u grupu „Tilt“, a zatim u „Bulevar“, gdje snima dva studijska albuma. Poslije raspada sastava (1982.), postaje član Bajage i Instruktora. Tu ostaje sve do objavljivanja albuma „Jahaci magle“ (1987.), kada osniva svoj novi sastav, pod nazivom „Spori ritam bend“.

DE)—–

Kurz vor Sommerbeginn haben wir uns in Wien mit Dejan Cukic, mit dem berühmten serbischen Sänger und Journalist, getroffen. In den späten 1970er und frühen 1980er Jahren war Dejan Cukić der Frontmann der New Wave-Band „Bulevar“ und veröffentlichte zwei Alben mit der Band. Nachdem sich Bulevar 1982 auflöste, widmete er sich dem Journalismus. Er kehrte 1984 zur Musik zurück, als er einer der Sänger der Pop-Rockband Bajaga i Instruktori wurde, mit der er drei Studioalben aufnahm. 1987 veröffentlichte er sein erstes Soloalbum und bald darauf verließ er Bajaga i Instruktori, um eine Solokarriere zu verfolgen, die bis heute andauert. 1988 gründete Cukić seine Spori Ritam Band.

Playlist:

[01] Dejan Cukic – Mokre ulice
[02] Dejan Cukic – Ja bih da pevam
[03] Dejan Cukic -Ljetne kise
[04] Dejan Cukic – Zajedno
[05] Dejan Cukic – A sta da radim
[06] Hladno Pivo ft. Josipa Lisac – Soundtrack za zivot // Croatia Records 2017
[07] Eleven – Uzurbana gomila // Lampshade Media 2017
[08] Letu Stuke – Supermarket // Menart 2018
[09] Rundek – Barbara // Menart 2018
[10] Vojko V – Kako to // Croatia Records 2018
[11] MVP ft. Who See & Me-High-Low – Nemoj Da Me Treznis (Original Mix) // Lampshade Media 2017