Es war einmal… in Liezen und Umgebung (Okt. 2018)

Sendereihe
Es war einmal…
  • Karl Hödl - Es war einmal 07.10.2018
    60:06
audio
Es war einmal - Dezember 2019
audio
Es war einmal... in Liezen und Umgebung - Nov. 2019
audio
Es war einmal... in Liezen und Umgebung (Okt. 2019)
audio
Es war einmal... in Liezen und Umgebung (Sept. 2019)
audio
Es war einmal... in Liezen und Umgebung (August 2019)
audio
Es war einmal... in Liezen und Umgebung (Juli 2019)
audio
Es war einmal... in Liezen und Umgebung (Juni 2019)
audio
Es war einmal... in Liezen und Umgebung (Mai 2019)
audio
Es war einmal... in Liezen und Umgebung (April 2019)
audio
Es war einmal... in Liezen um Umgebung (März 2019)

Ungewöhnlich viele Brände gab esim Oktober 1876 in Liezen, berichtet Gerlinde Polzer vom Stadtarchiv in derSendereihe „Es war einmal“ von Karl Hödl. Der Zugverkehr erfreute sichzunehmender Beliebtheit. Schon vier Züge pro Tage verkehrten zwischen Selzthalund Bischofshofen.

Brigitte Hödl erzählt, dassArdninger Volksschüler während des Ersten Weltkrieges große MengenBrombeerblätter sammelten, die als Teeersatz an die Soldaten an der Frontgeschickt wurden.

Armin Berger würdigt in einem Gedicht von Heinz Erhardt die Fremdsprachenkenntnisse einer Katze und erklärt, warum die Zitronen sauer wurden.

Schreibe einen Kommentar