• 2018-10-05_filmverbot
    42:42
  • OGG, 432.98 kbps
  • 132.28 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Wie die aktuelle Regierung in Österreich Tierschutz blockieren will.

Bundeskanzler Kurz betonte schon in der Vergangenheit, dass Tierschutz in seinen Augen eine Konsumentscheidung sein sollte. Das würde es logisch machen in diesem Sinne zuverlässige Kontrollen und klare Offenlegung der Tierschutzbedingungen zu befürworten. Seine Regierung plant allerdings im Gegensatz dazu das versteckte Filmen in Tierfabriken strafrechtlich zu ahnden und auf diesem Weg gewonnene Beweise nicht nur vor Gericht nicht zuzulassen, sondern sogar eine verpflichtende Löschung von derartigem Beweismaterial.

Er will also einerseits Konsument_innen überlassen ob sie Tierqualprodukte kaufen möchten, will aber gleichzeitig mit allen Kräften verhindernm dass Konsument_innen überhaupt eine Entscheidungsgrundlage haben.

Mehr zur Pressekonferenz auf der VGT-Webseite:
vgt.at/presse/news/2018/news20181004mn.php

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Tierrechtsradio
Produziert am:
05. Oktober 2018
Veröffentlicht am:
05. Oktober 2018
Ausgestrahlt am:
05. Oktober 2018, 11:00
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Martin Balluch
Zum Userprofil
avatar
Franz Gratzer
franz.gratzer (at) vgt.at
1020 Wien