EU-Weite Uploadfilter und Leistungsschutzrecht

Sendereihe
#Stimmlagen – Das Infomagazin der Freien Radios
  • Interview_Werner_Reiter
    12:07
audio
Kinder haben Rechte – Abschiebungen & Kinder in der Corona-Krise
audio
Lizenzverlust für Klubrádió/Budapest | Klasse, nicht Milieu!
audio
Datenschutz, Staatsbürgerschaft, Fahrradbot*innen, Atomwaffenverbotsvertrag
audio
Salzburg hat Platz |Anonymes Aufräumen im Öffentlichen Raum | Journalismus im Wandel | Wenn das Licht ausgeht
audio
„Defizitäre Demokratie“ | Braunau als Weltkulturerbe?
audio
Linke Kritik an Corona-Maßnahmen | Einschüchterungsklage gegen Umweltaktivistin im Kosovo
audio
Frieden in Afghanistan? | Inklusive Schule und Corona | Es heißt Femizid | Geflüchtete Menschen in Bosnien
audio
Attentate in Wien und Kabul, LGBTIQ international und Studienrechtsnovelle in Österreich
audio
Salzburg hat Platz | Radeln trotz Minustemperaturen | NS-Spuren in den Alpen | Lebensweg eines Handys
audio
Alleinerzieherinnen von Politik vergessen

EU-Weite Uploadfilter und Leistungsschutzrecht
Am 12. September hat das EU-Parlament über Änderungsanträge zur Urheberrechtsreform abgestimmt. Aus Sicht der Grundrechts-Organisation epicenter.works ist das Resultat eine Katastrophe. Die monatelange Lobbykampagne von Contentindustrie und Verwertungsgesellschaften war erfolgreich. Die EU muss sich nun den Vorwurf gefallen lassen, das Internet zu einer Plattform zu machen, auf der Zensur ermöglicht und Innovation gebremst wird. Im Telefoninterview mit Werner Reiter von epicenter.works erfahren wir, was es mit Uploadfilter und Leistungsschutzrecht auf sich hat, ob das Auswirkungen auf das CBA, das Audioarchiv der freien Medien hat, und wie es mit den Abstimmungen im EU-Parlament zur Urheberrechts-Reform weitergeht.

Schreibe einen Kommentar