• FROzine_021018
    49:58
  • MP3, 192 kbps
  • 68.63 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Die Stadtverantwortlichen erklären gerne bei feierlichen Anlässen, dass Linz einen guten Ruf für das Angebot im Breiten- wie im Spitzensport genieße. An der Basis halten jedoch manche mit der Auffassung dagegen, Linz sei lediglich als „Spottstadt“ zu bezeichnen.

-StolTatsächlich rückt die Entwicklung des Sports in der oberösterreichischen Landeshauptstadt zunehmend in das Blickfeld der politischen Auseinandersetzung. Der für Linz im Jahr 2012 beschlossene Sportentwicklungsplan sollte bis 2017 verwirklicht sein. Mit der Kritik an der bisherigen Umsetzung nimmt die Debatte neue Fahrt auf, welche Ziele für die weitere Zukunft zu verfolgen sind.

Die Studiodiskussion geht daher u.a. den Fragen nach, welchen Stellenwert der Sport in der politischen Agenda der Stadt Linz einnimmt, inwieweit eine Bewerbung als „Europäische Sportstadt“ parteiübergreifende Zustimmung findet und wie sich die Begeisterung für sportliche Aktivitäten abseits der profitorientierten Vermarktung des Hochleistungssports noch besser fördern lässt.

Mit Martin Hajart (Klubobmann ÖVP Linz) und Rossitza Ekova-Stoyanova (Sportsprecherin Die Grünen Linz).

Moderation: Martin Wassermair

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
02. Oktober 2018
Veröffentlicht am:
04. Oktober 2018
Thema:
Politik
Sprachen:
Tags:
, ,
RedakteurInnen:
Martin Wassermair
Zum Userprofil
avatar
Martin Wassermair
martin (at) wassermair.net
4020 Linz