R(h)eingehört Pressekonferenz „lange Nacht der Museen“

Sendereihe
R(h)eingehört
  • R(h)eingehört Pressekonferenz lange Nacht der Museen
    12:24
audio
R(h)eingehört Hilfe für geflüchtete Menschen in Bosnien
audio
R(h)eingehört zum Buch "Außer Haus"
audio
R(h)eingehört Spinnerei Slam via Livestream
audio
R(h)eingehört mit Prinz Grizzley
audio
R(h)eingehört vom Protestcamp Dornbirn
audio
R(h)eingehört Protestcamp in Dornbirn
audio
R(h)eingehört Naturgärten
audio
R(h)eingehört zu richtig Kompostieren
audio
R(h)eingehört zu neue Formate in der Kammgarn Hard
audio
R(h)eingehört Ritual zu Lichtmess

Am 6. Oktober findet von 18 bis zum 19. Mal die lange Nacht der Museen in ganz Österreich und Liechtenstein und in Teilen der Schweiz, Deutschland und Slowenien statt. Es gibt Busrouten, die die Besucherinnen und Besucher von Museum zu Museum bringen. Die Tickets für die gesamte Nacht kosten regulär 15 Euro. Ermäßigte Tickets kosten immer noch 12 Euro. Kinder bis 12 Jahren zahlen keine Eintritt. Mit einem Ticket können in Vorarlberg, Liechtenstein, Schweiz und Deutschland insgesamt 89 Museen besucht werden, die Shuttlebusse sind im Preis inbegriffen. Zusätzlich zu den Sonderbussen gelten die Museums-Tickets als Fahrschein für die regulären öffentlichen Verkehrsmittel.

In Vorarlberg öffnen 66 Museen ihre Türen, in Liechtenstein 10, in der Schweiz elf und in LIndau zwei Museen ihre Türen an der langen Nacht.

Schreibe einen Kommentar