„Beyond Salzburg- der Widerstand lebt“ Terminankündigung von System Change not Climate Change Podiumsdiskussion (1min)

Sendereihe
OpenUp
  • Beyond Salzburg Terminankündigung von System Change not Climate Change Podiumsdiskussion (1min)
    01:06
audio
Leuchtturm 2040 – der W.E.B-Campus
audio
Ausreden und Verleugnung in der Klimapolitik
audio
Biodiversität in der Krise
audio
„Verkehrswende – ein Manifest“
audio
„Flüchten – Ankommen – Bleiben!?“
audio
Land verbaut - Flächenverbrauch und Bodenversiegelung Online-Konferenz „Raumplanung für alle“ mit Reinhard Seiß
audio
Verbaute Zukunft: Bodensterben durch Flächenfraß - Unser Boden braucht klare Vorgaben und Instrumente für wirksamen Klima- und Bodenschutz
audio
Etappensieg gegen das EU-Mercosur-Abkommen
audio
Wenn Fahrräder Namen bekommen
audio
"Vom Stoßverkehr zur #Verkehrswende: Was kann eine rot-grüne Koalition dafür tun?

Eine Aktivistin von System Change not Climate Change kündigt im Gespräch mit Jutta Matysek die geplante Podiumsdiskussion an:

Offizeller Ankündigungstext:

„Diskussion: „Beyond Salzburg – Der Widerstand lebt!“
Mit Sprecher_innen von Plattform Radikale Linke, Ende Gelände und System Change, not Climate Change

Wann: Mittwoch, 3. Oktober um 19:00 Uhr
Wo: Kunsttankstelle Ottakring, Grundsteingasse 45-47, Ecke Kirchstetterngasse, 1160 Wien

In den USA und in vielen europäischen Staaten sind Rechte auf dem Vormarsch und bedrohen die Existenz von Mensch und Umwelt. Doch dieser Rechtsruck bleibt nicht unwidersprochen!

Die vielfältigen Proteste gegen den Gipfel der EU-Staatschefs in Salzburg, die Kämpfe um den Hambacher Forst im Rheinland, die #Seebrücke-Demonstrationen gegen den Massenmord im Mittelmeer und die riesigen Aktionen in Solidarität mit Migrant_innen nach den rechtsextremen Angriffen in Chemnitz zeigen, dass der Widerstand lebt und wächst! Er vereint Bewegungen und bringt neue hervor – gemeinsam setzen sie sich ein gegen Umweltzerstörung, Rassismus und Sozialabbau. Sie kämpfen für einen Systemwandel und eine Gesellschaft, in der die Bedürfnisse von Mensch und Natur im Zentrum stehen!

Gemeinsam mit Vertreter_innen der Plattform Radikale Linke, Ende Gelände und System Change, not Climate Change blicken wir zurück auf die Ereignisse der letzten Monate und diskutieren Strategien für zukünftige Kämpfe!“

Schreibe einen Kommentar