Augartenabsenkung – Infos aus 1. Hand

Sendereihe
Kraftwerksfunk
  • 2018-09-28_kwf_Augarten
    30:00
audio
Eine Frage der Zumutbarkeit - Teil 2
audio
Eine Frage der Zumutbarkeit - Teil 1
audio
Wo sind sie nur - all die tausend Grazer Stadtbäume?
audio
Werde selbst aktiv, sonst geht es schief!
audio
Crossroads: Filmgespräch über Verbauung der Flüsse vom Balkan bis nach Graz
audio
grazERZÄHLT: über eine Kanufahrt mit Folgen
audio
Alles dreht sich um BürgerInnenbeteiligung
audio
Energieversorgung - eine Schlüsselfrage der Menschheit
audio
Spaziergang durch die Grazer Murauen

In der Vorhabenliste der Stadt Graz findet sich u.a. das Projekt: Lebensraum Mur – Augartenabsenkung.
Inhaltliche Beschreibung: Im Bereich des derzeitigen Jugendspielplatzes, nördlich des Augartensteges, wird eine ca. 6000 m² große Absenkung des Geländes vorgenommen.

In der Projektbeschreibung finden sich weiters Infos zur politischen Beschlusslage, dem Umsetzungszeitraum, den Kosten und daß keine BürgerInnenbeteiligung vorgesehen ist (zumindest nicht in der ersten Phase).

Die BürgerInneninitiative Hände weg vom Augarten hat am 15. September zur Demonstration geladen, an der rund 1000 Menschen teilgenommen haben. Gefordert werden: „Keine Baumschlägerungen, keine Bucht, keine Verkleinerung der Grünflächen und keine Radwegverlegung! Unser Park soll so bleiben, wie er ist!

Wie geht es nach der Gemeinderatssitzung nun weiter, wo das Projekt Augartenabsenkung beschlossen wurde?

Zu Gast im Livestudio:
Angelika Luijten, BürgerInneninitiative Hände weg vom Augarten
Andrea Pavlovec-Meixner, Gemeinderätin, Grüne
Abteilung Grünraum und Gewässer  bzw. Abteilung Kommunikation – angefragt

Quelle: Vorhabenliste der Stadt Graz: Lebensraum Mur – Augartenabsenkung

Schreibe einen Kommentar