• Beitrag Film Zu ebener Erde
    06:13
  • MP3, 130.4 kbps
  • 5.81 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Man sieht sie und gleichzeitig sieht man sie nicht: Obdachlose Menschen sind oft unsichtbar für den Rest der Welt. In der dokumentarischen Langzeitbeobachtung ZU EBENER ERDE werden einige von ihnen aus nächster Nähe porträtiert und ihr nahezu ungeschütztes Leben auf den Straßen Wiens erfahrbar gemacht.
Irene sprach mit 2 der 3 Regisseur*innen Birgit Bergmann und Oliver Werani über Idee und Entstehung des Films.

Der Film startet am Freitag, den 28.September in den österreichischen Kinos.

http://zuebenererde.at/