• ZERPUPPungEN 149 250918
    69:58
  • MP3, 320 kbps
  • 160.16 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Sendung vom 25.09.18

Aufzeichnung einer Lesung:

Eine, die vom Lokal vergessen wurde, überraschend doch und darum knapp und firlefanzenlos. Sie wurde erst bestätigt und beworben, als ich den Verdacht äußerte, dass es sich hier um Diskriminierung handle – auf Anfrage hatte ich ein Foto mitgeschickt, eher unauffälliges.
Sie blieb dann freundlich geduldet, spontan, bescheiden.

PUPPENWORTE. die Zerlesung

Christina Vivenz*

Do, 20.09.18
20 Uhr
Avalon Kultur
Pfeilgasse 27 / Ecke Albertgasse
1080 Wien

Alles nur ein Abschnitt.
Alles nicht beliebig. Alles heiter, keinerlei. So wie es darf und gar nicht.
Eine Station im Zerpuppungsprozess, der in alle fünf Richtungen ein Abnachvorzurück bedeutet.
Wir kennen uns lange noch nicht aus.
Daraus flittert manchmal Energie. Aus dem Verderben ist Erleben zu lernen.

Lyrik, Tiefbausinn, Hochweisheitsstapel, Dekonstruktion, bisschen klein Vision und eine absurdeske Schmierkomödiantin.

*) ist zuallererst Frau, dann Stern. Beinahkommerzielle Performanz-Poetin, Kleinerzählerin, Nachtgemahlin für nur eine, Radiomoderatorin der Sendung ‚ZERPUPPungEN’ bei Orange 94,0 MHz (1., 3., letzter Di, 23h). Zahlreiche Auftritte in Kleinensembles, Lesungen,  Lesetheatern, Tanzperformances. Unfreiwillig unzuerdenbar.

Möchte wer noch Fotos machen? (Denen vom Lokal hat meins nämlich nicht gefallen.)

 

„Ich glaube eher an die Unschuld einer Hure als an die Gerechtigkeit der österreichischen Justiz“.
Ungustiöser Spruch, hat ein Typ mit langen Haaren hinten auf seine Jacke gepatcht. Meint das wohl alternativ-links.