TERA FM/PHTV über Kindermedien und Demokratiebildung

Sendereihe
Tera FM
  • TERAFM_Kindermedien
    56:50
audio
"Wem vertrauen wir", Teil 3
audio
Wem vertrauen wir? Teil 2
audio
Wem vertrauen wir? Die "vierte Macht im Staate" in der Krise?
audio
Schule vor dem Schirm - Segen oder Fluch?
audio
TERA FM zu Weihnachten 2020 - am 17. Dezember 2020
audio
TERA FM am 3. Dezember - mit den heurigen Gewinnern der EDIT Educational Video Challenge
audio
TERA FM über die EDIT Educational Video Challenge - alle Jahre wieder!
audio
TERA FM über die Interpädagogika und das NASA Projekt Sofia
audio
Grenzenlos - TERA FM anlässlich der Erasmus Days
audio
Schulforscher*innen backstage - wie Forschung Schüler*innen und Lehrer*innen unterstützen kann

In dieser TERA FM-Sendung diskutiert Christian Kogler mit dem Experten für Politische Bildung an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich, Jakob Feyerer.

Kindermedien können in der demokratiepolitischen Sozialisierung junger Menschen eine wichtige Rolle spielen. In Zeiten des vermehrten und wahrscheinlich nur zum Teil berechtigten Infragestellens redaktionell gestalteter Medienangebote ist es essentiell, dass junge Menschen sich damit auseinandersetzen wie und welche Information ihre Meinung bildet.

Norwegen hat mit „NRK Super“ und der Kinderprintausgabe der großen, seriösen Tageszeitung „Aftenposten“, „Aftenposten junior“ ein qualitativ hochwertiges Kindermedienangebot, dass auch schwierige und kontroverse politische Themen aufgreift. In Österreich sind solche Angebote auf diesem Niveau nicht oder nur sehr schwer zu finden.

In einem eingespielten Interview spricht Mia Vold Rygge (Moss, Norwegen, 11 Jahre alt) über ihre Erfahrungen mit NRK Super und Aftenposten Junior.

Schreibe einen Kommentar