Frauen.Politik.Führungspositionen – Wo sind die Frauen?

Sendereihe
Kultur und Bildung spezial
  • 2018.09.21_1700.21-1800.00__kundb
    59:37
audio
Wie radikal soll Demokratie sein? Teil 1
audio
#itsup2us: Vielfalt leben und sichtbar machen - Impulsvorträge
audio
Holocaust-Gedenktag: Film und Diskussion der Kunstuniversität Linz
audio
Wie steht es um das Geschlechterverhältnis im Journalismus?
audio
Sexismus in deutschen Raptexten
audio
#itsup2us: Medienvielfalt stärken - Impulsvorträge
audio
Short film in the Time of Pandemic
audio
Stollensystem „Bergkristall“
audio
#itsup2us: Wege aus der Klimakrise – Impulsvorträge
audio
Kulturviertelwochen – KulTOUR 5 zu Gast bei Radio FRO

In der 5. und letzten Sendung der Sendereihe Not to disappear! Vom Verschwinden der Frauen aus.. fragen wir  die Entscheiderinnen im Land warum es sowenige Frauen in diesen Positionen gibt. Frauen sind so gut ausgebildet wie nie zuvor, dennoch sind sie in Entscheidungs- und Führungspositionen stark unterrepräsentiert. Laut dem seit 2005 jährlich von der AK durchgeführten „Frauen.Management.Report“ liegt der Frauenanteil in den Geschäftsführungen der Top 200 Unternehmen in Österreich im Jahr 2018 bei 8,4%. Von den Aufsichtsratsmitgliedern der Top 200 Unternehmen sind 18,5% weiblich. Bei den börsennotieren Unternehmen liegt der Frauenanteil in Aufsichtsräten im Jahr 2018 bei 18,0%. Auch der Frauenanteil in Vorstandspositionen ist geringer als in den umsatzstärksten 200 Unternehmen und liegt 2018 bei 5,1%.

Wo sind die Schwierigkeiten? Ist es wirklich „nur“ die Unvereinbarkeit von Familie und Beruf? Oder liegen die Probleme doch wo anders? Warum finden wir kaum Frauen in der Politik? Müssen Frauen immer Frauenpolitik machen? Und muss Frauenpolitik feministisch sein? Dies und mehr diskutieren wir im Studio mit:

Schreibe einen Kommentar