809. radio%attac – Sendung, 17. 09. 2018

Podcast
radioattac
  • 809
    29:19
audio
Amazon-Boten – Arbeiten ohne Rechte?
audio
965. radio%attac – Sendung, 29.11.2021
audio
964. radio%attac – Sendung, 22.11.2021
audio
Wie viel Geld brauchst du zum – guten – Leben?
audio
Patente freigeben - Pandemie beenden!
audio
961. radioattac-Sendung - "Wo gehen wir hin?"
audio
960. radio%attac – Sendung, 25.10.2021
audio
Phasen und Akteur*innen sozialer Bewegungen – Movement Action Plan
audio
958. radio%attac - Sendung, 11. 10. 2021
audio
957. radio%attac - Sendung, 04. 10. 2021

„Die Wut der Arbeiter und die Suche nach einer neuen Wirtschaftsordnung“ (Richard Wolff, Ökonom)

„Wenn man eine relativ kleine Gruppe von Leuten, sagen wir die oberen fünf Prozent, so unerträglich reich macht und die Masse der Menschen gleichzeitig in einen Abwärtstrend bringt, der ihnen Angst macht, wird es eine politische Explosion geben“, so der renommierte Ökonom Richard Wolff. Die Verlagerung von Arbeitsplätzen in Billiglohnländer, Lohndrückerei und der Abbau des Wohlfahrtsstaates haben eine strukturelle Krise des Kapitalismus und zugleich eine politische Krise geschaffen. Die Arbeiterschaft sei verunsichert und „alarmiert“. „Die Reichen“, so Wolff weiter, „haben das politische System gekauft und es von jedem demokratischen Fundament gelöst.“ Die Wut der Arbeiter habe entscheidend zu den Rechtstendenzen in Deutschland, zum Aufstieg des Front National in Frankreich, zum Brexit und zum Wahlsieg Donald Trumps beigetragen.

Fabian Scheidler von Kontext TV in München hat mit Wolff folgendes Interview geführt. Überschrift: „Die Wut der Arbeiter und die Suche nach einer neuen Wirtschaftsordnung“

http://www.kontext-tv.de

Schreibe einen Kommentar