KL#112: Gewässerökologie

Sendereihe
Kernlandmagazin
  • 20180920_KL#112_Gewässerökologie_55-20
    55:20
audio
KL#151: Schutz der Fledermaus- und Vogelwelt
audio
KL#150: GenussFAIRteiler
audio
KL#149: Arbeiten in der Region
audio
KL#148_Freistadt 2020
audio
KL#147_Naturerlebnis und Bewegung
audio
KL#146_24-Stunden-Betreuung
audio
KL#145: Sport und Nachwuchs
audio
KL#144: Herausforderungen an den öffentlichen Verkehr
audio
KL#143: Blaudruck in Gutau
audio
KL#142_Fridays for Future

Unsere Gewässer sollten ökologisch funktionsfähige Lebensräume für Tiere und Pflanzen sein und müssen gleichzeitig unterschiedlichste Ansprüche der Menschen erfüllen können. Es ist eine unverzichtbare Ressource für die Landwirtschaft, Freizeit, Tourismus und Energiewirtschaft. Aber wie sieht es mit stehenden und fließenden Gewässern unter Berücksichtigung der gesamten aquatischen Fauna bei uns im Kernland eigentlich aus?
Dazu haben wir Expert*innen von blattfisch eingeladen, und zwar DI Sarah Höfler und DI Stefan Auer.

In Wirklichkeit geht es darum, will man ein Ökosystem so erhalten, das bestimmte Arten darin überleben können (…) es ist ein Netz und wenn darin viele Elemente zum Fehlen beginnen, wird das Netz instabil. Eine Art nimmt man sich heraus, konzentriert sich auf sie, aber natürlich begleitend zu dieser Art werden auch andere Arten und ganze Ökosysteme geschützt. So wie eben bei der Flussperlmuschel (Sarah Höfler)

 

Mit freundlicher Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union (LEADER).

Schreibe einen Kommentar