Aktion für Menschlichkeit, Glosse zu SpitzenkandidatInnenwahl der Wr. Grünen, Termine: Trotz allem vom 7.9.2018

Sendereihe
trotz allem
  • trotz allem 7.9.2018
    56:59
audio
„Lobautunnel: Folgen für die Zukunft der Stadt Wien, das Umland, den Nationalpark und das Klima“ Teil 1
audio
Klimavolksbegehren und ExpertInnen fordern von der Politik „Fahrplan zur Klimaneutralität“
audio
"Verkehrswende - ein Manifest" Teil 2 Webinar mit den Verkehrsexperten Winfried Wolf und Helmut Knoflacher
audio
„Retten statt Reden“ Radiosendung – VertreterInnen der Zivilgesellschaft fordern Hilfsaktion für griechische Flüchtlingslager
audio
"Verkehrswende - ein Manifest" Teil 1 Webinar mit den Verkehrsexperten Winfried Wolf und Helmut Knoflacher
audio
Pflugfeld statt Flugfeld! 3. Piste-Mehl Auftakt-Veranstaltung als Radio Orange Sendung
audio
Grundrechte verteidigen! Kundgebung am 27.11.2020
audio
Umweltorganisationen fordern Ökosteuern Pressekonferenz und Demo gegen Verbauung des Donaufeldes: "trotz allem"Radiosendung vom 27.Nov.2020
audio
Arbeitslosengeld rauf auf 80% - Kundgebung vor der Budget Debatte d. Nationalrats 17.Nov
audio
Demo und Blockade gegen Autobahnbau und für den Dannenröder Forst und Menschenkette von Platz für Wien

Trotz allem vom 7.9.2019:

1)Interview mit Paul Bertram zu der Aktion für Menschlichkeit am vergangenen Montag auf dem Platz der Menschrechte.

2)Eine Glosse von Bernhard Redl: Die Wiener Grünen wollen die Bestellung ihrer neuen Nummer 1 outsourcen und ihren Stammsitz aufgeben. Für viele in der Partei sind das keine guten Ideen. Bernhard Redl, der um die Absurdität kenntlich zu machen, für den ersten Listenplatz der Grünen bei der nächsten Landtagswahl kandidiert. „Sollte mich tatsächlich wer unterstützen, ist er selber schuld.“  Bernd Redl. 

https://cba.fro.at/382487

3)Aktuelle Termine

Eine Sendung von Jutta Matysek

Schreibe einen Kommentar