„ABSOLUTE ROCK The Classic Rock Hour“ (Nr. 496) – Great Albums: IRON MAIDEN – The Number Of The Beast (1982).

Sendereihe
Absolute Rock – The Classic Rock Hour
  • 20180831_0906 AbRock_GA_IRON MAIDEN_The Number Of The Beast
    59:45
audio
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 625) – Music of 1971: February
audio
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 624) – 12 YEARS part 2
audio
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 623) – 12 YEARS part 1
audio
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 622) – WINTER NEWS 2021
audio
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 621) – Music of 1971: January
audio
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 620) – WINTER NEWS: ERIC CLAPTON´S CROSSROADS GUITAR FESTIVAL 2019 part II
audio
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 619): WINTER NEWS
audio
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 618) – New Year´s Concert 2021
audio
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 617) – Last one of this year: Great Songs from 1970
audio
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 616) – CHRISTMAS 2020 : A Time For Having Fun!

The Number of the Beast ist das dritte Studioalbum der britischen Heavy Metal Band IRON MAIDEN. Es wurde am 22. März 1982 veröffentlicht und von Martin Birch produziert. Der Titel des Albums bezieht sich auf die Offenbarung des Johannes, in der die Zahl 666 als „die Zahl des Tieres“, also des Teufelsvertreters auf Erden, bezeichnet wird.

Dieses Album ist das erste mit dem Sänger Bruce Dickinson, der im September 1981 zur Band stieß. Seine Art zu singen brachte ihm den Spitznamen „Air Raid Siren“ („Luftschutzsirene“) ein.  

Aufgenommen wurde das Album zwischen Dezember 1981 und Februar 1982 in den Battery Studios in London. Der Prozess des Abmischens musste für zwei Wochen unterbrochen werden. Produzent Martin Birch war an einem verregneten Sonntagabend in einen Autounfall verwickelt. Die Rechnung der Werkstatt belief sich auf exakt 666 britische Pfund.Birch schwört bis heute, dass er diese Summe nicht erfunden hat.

In diesem Sinne: Rock On!

Wolfgang

 

Schreibe einen Kommentar