• Gender an der Uni: Über ein Projekt in Palästina
    56:53
  • MP3, 158.18 kbps
  • 64.38 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Da die Orbán-Regierung Geschlechterforschung von den ungarischen Universitäten verbannen will, werfen wir einen Blick nach Palästina: Trotz widriger Lebensbedingungen im Gazastreifen und einer nicht enden wollenden Spirale der Gewalt, gibt es zahlreiche Bestrebungen den Alltag der Menschen zu verbessern. Die Universität Graz kooperiert mit der Islamic University of Gaza im Projekt „Strengthening Higher Education Capacities in Palestine for Gender Equality (SHE_GE)“, das von APPEAR, dem Programm der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, gefördert wird. Das Projekt zielt darauf ab, die sozialen Rollen der Frauen zu stärken und generell das Thema Geschlechtergerechtigkeit an den Hochschulen, in der Politik und bei lokalen NGOs zu verankern.

Gestaltung und Moderation: Maiada Hadaia (für den Sendungsinhalt verantwortlich)

Im Interview:
Univ. Prof.in Dr.in Libora Oates-Indruchova, Projektpartnerin SHE_GE, Universität Graz
Dr.in Brigitte Holzner, Beraterin, Expertin in Gender und Entwicklung, Projektpartnerin SHE_GE, Universität Graz
Gast:
Mag.a Klaudia Rottenschlager, Projektpartnerin ROOTDEV (APPEAR), Universität Wien
Musik: Mario-Orient Experiment mindthings-Oriental Ben OThman-Lounge Oud Feat. Fawzi Chekil. Nachzuhören auf Jamendo eine Community für freie, legale und unlimitierte Musik, die unter Creative Commons Lizenzen veröffentlicht wurde.

KEF-Sendungsübernahme vom 21. Juni 2018 // https://kef-research.at/de/kommunikation/welt-im-ohr-podcasts/

Mehr Infos: https://kef-research.at/de/themen/im-fokus/gender-in-palaestina/
https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-08/ungarn-verbannung-gender-studies-universitaeten-zsolt-semye