Interview mit Babul, Projektkoordinator in Dhaka

Sendereihe
Austrian Doctors – Über das Glück helfen zu können
  • Sendung 2 mit Babul
    59:30
audio
Dagmar Kliegl: von den Slums in Kalkutta in die philippinischen Bergdörfer
audio
Vorstand und Mitbegründer Christian Gruber, über das Mensch Sein
audio
im Gespräch mit Gudrun Waldner - Gemeinsamkeiten & Unterschiede zu MSF
audio
Viele starke Frauen engagieren sich ehrenamtlich bei Austrian Doctors, so wie Hilltraut Fussenegger
audio
"Doctor, do you remember me? I am healthy now" Die Erfahrungen von Heinz Grienberger Kenia
audio
"I got hooked by Afrika" mit Christian Gross
audio
Gespräch mit Gründer und Mitmensch Werner Waldmann

Aufgewachsen in den Slums von Dhaka, Bangladesch leitet Babul Aminul Hoq heute das medizinische sowie schulische Slumprojekt in der Millionenmetropole. Wie er vom Straßenverkäufter mit 6 Jahren, zum Balljungen im Australian Club bis hin zum Koch im Kalkuttaprojekt der German Doctors wurde. Und: Sein Weg in die NGO-Arbeit und seine Verbindung nach Salzburg. Das alles hört ihr in dieser Sendung, mit Babul im Telefongespräch. Im November wird es eine Live Schaltung aus dem Schulprojekt geben, wenn Maria Graf aus ihrer Projektreise in Südasien berichtet.

Schreibe einen Kommentar