R(h)eingehört Teatro Caprile „Auf der Flucht“

Sendereihe
R(h)eingehört
  • R(h)eingehört Teatro Caprile
    06:23
audio
R(h)eingehört Plakataktion des Vereins Amazone Bregenz
audio
R(h)eingehört zum Ausstellungsprogramm des Palais Thurn und Taxis
audio
R(h)eingehört Stimmen von Teilnehmern an den "Coronademonstrationen"
audio
R(h)eingehört "gelobt und mitssverstanden Mohammed"
audio
R(h)eingehört Hilfe für geflüchtete Menschen in Bosnien
audio
R(h)eingehört zum Buch "Außer Haus"
audio
R(h)eingehört Spinnerei Slam via Livestream
audio
R(h)eingehört mit Prinz Grizzley
audio
R(h)eingehört vom Protestcamp Dornbirn
audio
R(h)eingehört Protestcamp in Dornbirn
„Auf der Flucht“ ist ein interaktives Theater, eine geführte Tageswanderung, die bereits seit sechs Jahren in Gargellen stattfindet. Basierend auf Zeitzeugenberichten, historischen Dokumenten und literarischen Texten unter anderem von Franz Werfel und Jura Soyfer spürt das Teatro Caprile den Fluchten während der NS Zeit nach. Viele Menschen flüchteten im zweiten Weltkrieg über Gargellen in die Schweiz. Die Theatergruppe spielt an den Schauplätzen Hotel Madrisa, in Alphütten und freiem Gelände in Richtung Sarotla-Joch. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Theaterwanderung benötigen gutes Schuhwerk, genug zu Trinken und eventuell Wanderstöcke um die 500 Höhenmeter gut zu überwinden.
Informationen zum Stück „Auf der Flucht“ und zum Teatro Caprile www.teatro-caprile.at Der Treffpunkt für die Wanderung ist um 9 Uhr im Montafon bei der Kirche Gargellen. Die Theaterwanderung dauert ungefähr 5 1/2 Stunden und es ist ein Anstieg von 500 Höhenmetern zu überwinden. Hunde sind nicht erlaubt. Zu sehen ist das Stück noch am 24. 25. 26. und 31. August sowie am 1. und 2. September.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar