R(h)eingehört Roth sieht Rot

Sendereihe
R(h)eingehört
  • R(h)eingehört Roth sieht Rot
    06:24
audio
R(h)eingehört Hilfe für geflüchtete Menschen in Bosnien
audio
R(h)eingehört zum Buch "Außer Haus"
audio
R(h)eingehört Spinnerei Slam via Livestream
audio
R(h)eingehört mit Prinz Grizzley
audio
R(h)eingehört vom Protestcamp Dornbirn
audio
R(h)eingehört Protestcamp in Dornbirn
audio
R(h)eingehört Naturgärten
audio
R(h)eingehört zu richtig Kompostieren
audio
R(h)eingehört zu neue Formate in der Kammgarn Hard
audio
R(h)eingehört Ritual zu Lichtmess

Ein Krimi Sommertheater mit Bahnfahrt und großen Geschichten an kleinen Orten gibt es diesem Sommer im Gelände der Remise der Rheinbahn beim Kadel in Koblach.

Roth sieht Rot ist ein Krimi mit Bahnfahrt-. Roth war Hausarzt. Seine Patienten und Kollegen haben ihn geschätzt. Das Geld stimmt auch. Jetzt will er seinen Ruhestand genießen, aber mit seiner Frau geht das nicht. Seit ihrer Hochzeit tut sie nichts anderes als sich über ihn zu beschweren.

Eines Tages sieht Roth keinen Ausweg mehr und holt die Axt aus dem Keller. Der Autor der Bahnfahrt-Liebesgeschichte mit Mord ist Tobias Fend. Ihr hört ein Interview mit Roland Ettlinger, der im Stück den Herrn Roth spielt.

Das Stück Roth sieht rot könnt ihr noch am 22. und 29. Juli, am 4. 12. 15. und 19. August und am 22. und 23. September immer um 18:30 anschauen. Der Spielort ist das Gelände der Remise der Rheinbahn bei Kadel Koblach und in der Bahn während der Bahnfahrt. Regie führt Hansjörg Ellensohn. Tickets sind um 23 Euro unter www.kulturzkobla.at und Restkarten an der Kassa erhältlich.

Schreibe einen Kommentar