Zeitzeuginnen-Gespräch mit Katja Sturm-Schnabel

Sendereihe
Der Radiofabrik-Mitschnitt
  • 2018_06_26_Der_Radiofabrik_Mitschnitt_Katja_Sturm-Schnabel_59_25
    59:25
audio
Was unsere Demokratie jetzt braucht.
audio
Der Radiofabrik-Mitschnitt: Raimund Fastenbauer "Steigender Antisemitismus in Europa"
audio
Der Radiofabrik-Mitschitt: Friedensbüro-Symposium WIDERständig
audio
Der Radiofabrik-Mitschnitt: Nicht mehr zuschauen!
audio
Der Radiofabrik-Mitschnitt: 5G-Netzausbau – ganz ohne Risiko?
audio
Der Radiofabrik Mitschnitt: Isolde Charim - Die neue Pluralisierung verändert auch dich
audio
Der Radiofabrik Mitschnitt: Elke Rajal „Verfolgung von Frauen als ‚Asoziale‘ in der NS-Zeit“
audio
Der Radiofabrik Mitschnitt: Podiumsdiskussion „Migration von Afrika nach Europa“
audio
Der Radiofabrik Mitschnitt: Antisemitismus in der Linken
audio
Stephan Schulmeister: Was wir von der Zukunft zu erwarten haben

Im Radiofabrik-Mitschnitt bringen wir ein Zeitzeuginnen-Gespräch mit Katja Sturm-Schnabel. Sie ist 1936 geboren und entstammt einer angesehenen, kulturell und politisch aktiven slowenischen Familie in Zinsdorf/Svinca vas, nordöstlich von Klagenfurt/Celovec. Erstes einschneidendes Erlebnis war die Deportation im April 1942 und die folgenden 3,5-jährige Lagerhaft, aus der ihre Schwester Vreni nicht heimkehren sollte.

Das Gespräch mit Katja Sturm-Schnabel fand am 16. Juni 2018 im Rahmen des Festivals des politischen Liedes in Weissenbach am Attersee statt. Das Festival wird seit 1997 vom Kulturverein Willy organisiert und neben engagierter Musik gab es dort auch dieses Zeitzeuginnengespräch zu hören, das gemeinsam mit dem Bund sozialdemokratischer FreiheitskämpferInnen OÖ organisiert wurde. Dessen Obmann Samuel Puttinger hat das Gespräch mit Katja Sturm-Schnabel geführt.

Ein Mitschnitt von Eva-Maria Kubin.

Schreibe einen Kommentar