Die Toten Europas – 00 – Anmoderation

Sendereihe
Die Toten Europas
  • Die_Toten_Europas_Einleitung
    01:32
audio
Die Toten Europas – 34 – 1994 bis 1993
audio
Die Toten Europas – 33 – 27.05.1995 bis 1994
audio
Die Toten Europas – 32 – 21.05.1996 bis Juni 1995
audio
Die Toten Europas – 31 – 22.10.1997 bis 26.05.1996
audio
Die Toten Europas – 30 – Februar 1999 bis 27.10.1997
audio
Die Toten Europas – 29 – 14.01.2000 bis 03.02.1999
audio
Die Toten Europas – 28 – 19.06.2000 bis 14.01.2000
audio
Die Toten Europas – 27 – 13.11.2000 bis 19.06.2000
audio
Die Toten Europas – 26 – 14.06.2001 bis 15.11.2000
audio
Die Toten Europas – 25 – 15.02.2002 bis 14.06.2001

Anoderation

UNITED Against Refugee Deaths dokumentiert seit 1993 registrierte Asylsuchende, Geflüchtete und Migrant_innen, die aufgrund der restriktiven Politik der Festung Europas zu Tode kamen. Nun haben die Zeitungen The Guardian, Tagesspiegel und il manifesto eine aktuelle Liste von Toten als Beilage veröffentlicht.

Ein erschütterndes Dokument von 56 Seiten. 34.361 Todesfälle von verstorbenen Geflüchteten wurden bis zum Mai 2018 dokumentiert.

FREIRAD bringt die gesamte Liste bis zum 04.08. im Radio.
Jeden Tag um 10 Uhr.

Es lesen:

Roberta Hofer, Bert Walser, Andreas Ritsch, Markus Schennach, Benedikt Sauer, Geli Kugler, Maria Rainer, Laurin Mauracher, Max Mayr, Carolin Vonbank, Joe Tiefenbrunner, Anna Obererlacher, Mar_ry Aneg, Melanie Bartos, Matthäus Mase, Bettina Lutz, Christian Altenweisl

Schreibe einen Kommentar