do trans-Art#24

Sendereihe
Atelier für Neue Musik
  • 2018_07_Sendung AR dtA24 Judith Valerie Engel_mp3
    61:03
audio
do trans-Art_56
audio
trans-Art in Belfast
audio
do trans-Art_55
audio
Videoübertragung als neue Ästhetik
audio
Impromptu
audio
do trans-Art54
audio
do trans-Art53
audio
trans-Art in Portugal
audio
do trans-Art_52
audio
trans-Art in Wien

Joseph Brodsky meint, es sei sinnlos Menschen ändern zu wollen. Vielmehr gehe es darum, ihnen „den Zweifel an ihren Positionen einzupflanzen“. Das sei die Aufgabe von Kunst. Immer schon.

Astrid Rieder bemüht sich in ihrer Serie „do trans-Art“ um das Überwinden der Abgrenzungen tradierter Kunstformen. Sie arbeitet in einer 40 minütigen Performance mit MusikerInnen zusammen. Diesmal ist es die Pianistin Judith Valerie Engel. Sie erkennt den archaischen Geschlechterunterschied in der Sonatenhauptsatzform.

Schreibe einen Kommentar