Abschied von einem genialen Duo: Catch-Pop String-Strong

Sendereihe
Das rote Mikro: Musikerportraits
  • 180625 catchpop wh2
    59:57
audio
Hingabe, Einfallsreichtum, Virtuosität: TROI
audio
Portrait Michael Eisl, Multiinstrumentalist und Komponist
audio
Neues Album von Emiliano Sampaios Meretrio
audio
Clarence Wolof & The Passengers: Island Sessions
audio
Neue Alben von Aniada a Noar und Broadlahn
audio
Lieder, beim Gehen entstanden: Silverfuchs
audio
Da capo! Portrait der Sängerin AnneMarie Höller
audio
Sophisticated Pop: Spaemann & Bakanic
audio
Portrait Sina Shaari, Gitarrist und Oudspieler
audio
Zarte Lieder über Frauen, Experimente mit Cello

Die Cellistin Rina Kaçinari und die Bratschistin Jelena Popržan haben als Duo Catch-Pop String-Strong vom ersten öffentlichen Auftritt an mit musikalischen Grenzüberschreitungen von Klassik bis Balkan-Groove das Publikum begeistert. Sie haben zwei CDs veröffentlicht, waren gern gesehene Gäste bei österr. und internationalen Festivals und wurden mehrfach ausgezeichnet. Seit 2017 gehen die Musikerinnen getrennte Wege, Catch-Pop String-Strong ist somit leider Geschichte.

Das rote Mikro bringt ein Portrait des Duos, das 2013, kurz nach Erscheinen des ersten Albums, entstanden ist. Rina Kaçinari und Jelena Popržan erzählen von ihrem Werdegang, ihrer Zusammenarbeit und ihrer Musik. Dazu gibt es Kostproben aus beiden CDs von Catch-Pop String-Strong.

Weiterführende Links: Schräg sind wir nicht. Das kurios-geniale Streicherduo Catch-Pop String-Strong über die Sucht der Medien, ein Spektakel zu produzieren. Interview von Mascha Dabic, Der Standard 30.04.2012  + Das Schöne, das Schräge & das Schlimme in der Musik. Die als Duo Catch-Pop String-Strong bekannten Musikerinnen Rina Kaçinari und Jelena Poprzan über prägende Eindrücke an ihren Lebenswegesrändern. Von Peter Blau, Sendereihe „Gedanken“ in Ö1, 18.06.2017

Schreibe einen Kommentar