KulturTon: UniKonkretMagazin | 18.06.2018

Sendereihe
KulturTon
  • 2018_02_kt_unikonkretmagazin
    29:45
  • 2018_06_18_beitrag_botanica_bfoe
    06:09
  • 2018_06_18_beitrag_foto_unterveger_corni
    07:41
  • 2018_06_18_interview_matthias_lauer_fluchtpunkt
    11:18
audio
Pflanzenkohle - Altes Wissen neu entdeckt
audio
KulturTon UniKonkretMagazin | 01.03.2021
audio
"Die Frauen machen die Brötchen" - Tiroler Landesmuseen öffnen mit Elde Steeg
audio
Studieren im Ausland trotz Corona?
audio
Gesundheitsberufe mit Zukunft
audio
OneBillionRising 2021 in Innsbruck
audio
KulturTon UniKonkretMagazin | 15.02.2021
audio
Gründerzeiten. Soziale Angebote für Jugendliche in Innsbruck 1970 - 1990
audio
Was bleibt von der Nacht? - Clubkultur in der Krise
audio
Viele Wochenenden für Moria - Protestcamp in Innsbruck

Uni Konkret Magazin

  • „Wer ist Enrico Unterveger?“
    Seit dem 22. Mai 2018 kann im Foyer des Geiwi-Turms der Universität Innsbruck die Fotoausstellung „Katzenau – Kriegsflüchtlinge aus dem Trentino“ besucht werden. Sie zeigt Werke des Trentiner Fotografen Enrico Unterveger, die dieser während seiner Internierung im Lager (bei Linz) zwischen 1915 und 1917 gemacht hat. Wer Enrico Unterveger war, erklärt der Historiker Gustavo Corni (Universität Trient).
    Ein Beitrag von Matthäus Masè

 

  • BOTANICA – Sommerfest im Botanischen Garten
    Der Botanische Garten der Universität Innsbruck veranstaltet heuer seine erste BOTANICA. Zwei Tage lang wird im Garten gemeinsam gefeiert, Musik gemacht, gepicknickt udn vieles mehr. In Kooperation mit den Innsbrucker Kulturvereinen Die Bäckerei – Kulturbackstube, Spielraum für Alle-Kochlokal sowie dem Upcycling Studio wird ein buntes, vielfältiges Programm für Alle geboten!
    Nähere Infos: https://bit.ly/2JHM89a
    Ein Beitrag vom Büro für Öffentlichkeitsarbeit der Universität Innsbruck

 

  • Gemeinsam gegen Ausgrenzung! FLUCHTpunkt – Studiogast: Matthias B. Lauer
    FLUCHTpunkt ist ein Projekt des Vereins arge-Schubhaft und bietet Hilfe, Beratung in Intervention für Flüchtlinge an – ganz unabhängig vom Aufenthaltsstatus. Die Arbeit von FLUCHTpunkt ist besonders durch die solidarische Haltung gegenüber geflüchteten Menschen geprägt und versucht, gemeinsam mit ihenn für ihre Bedürfnisse einzutreten und sich gegen Repression und Abschiebung zu wehren.Am 30. Juni findet ab 19:30 Uhr ein Soligrillfest im ho&ruck in der Hallerstraße 43 statt – mit Marina Schneeberger, Slavinnen der Liebe und Djanes – statt, bei dem man FLUCHTpunkt unterstützen kann.
    Infos: FLUCHTpunkt auf facebook
    Das Gespräch führt Carolin Vonbank

Moderation: Carolin Vonbank

 

Schreibe einen Kommentar