Carousel of Emotions [c/o i am Gleisdorf]

Sendereihe
RadioStadt
  • Carousel of Emotions
    53:28
audio
"Heimspiel" - Spielräume erobern und Innenhöfe beleben [c/o SOS Kinderdorf]
audio
Freedom of Speech, Repression by Regulations. [c/o Civil Radio, Budapest]
audio
Die Hände meines Vaters und Gespräche über die Schreiberfahrungen.[c/o Schreibwerkstatt Strassengel]
audio
Brief an den Vater und Gespräch über die Schreiberfahrungen [c/o Schreibwerkstatt Strassengel]
audio
Die Haende meiner Mutter [c/o Schreibwerkstatt Strassengel]
audio
Brief an die Mutter [c/o Schreibwerkstatt Strassengel]
audio
Glücksmomente [c/o Queerbeet]
audio
Hate Speech, Aggression und Intimität [c/o Künstlerhaus Radioworkshop]
audio
Fieldday 2017 [c/o Amateurfunk]


Ein Karussell der Gefühle erleben jene Menschen, die ihre Heimat verlassen, weil Krieg und Gewalt ihre Leben bedroht. Die Unsicherheiten vergehen nicht nach der Flucht.

Die jungen Menschen um die es hier in dieser Sendung geht: Sie kommen aus Afghanistan, Sri Lanka und Syrien. Sie leben seit mehreren Jahren in Österreich. Sie lernen Deutsch, sie gehen zur Schule und schmieden Pläne für ihre Zukunft.

In einem Theaterprojekt erzählen sie ihre Geschichten. Von der Flucht, vom Ankommen und von Erfahrungen.

Ihr hört in den ersten 10min einen Auszug aus dem Theaterstück „Carousel of Emotions“ und danach unser Gespräch.

i am Gleisdorf“ ist – wie der Name schon sagt – ein Verein in Gleisdorf, der sich für jungen Menschen nach der Flucht einsetzt. Deutschunterricht, Wohnungssuche, Jobvermittlung, Bekleidung aber auch Wandern, Schwimmen oder Kochen bietet der Verein. Dazu kommt die Kultur: Lesungen, Konzerte und Theater. Wie wir heute gehört haben.

Die Dramapädagogin Eva Scheibelhofer-Schroll leitet die Theater Gruppe „i am Gleisdorf“.

Für die Umsetzung des Theaterstücks und die freundliche Zusammenarbeit danke ich Eva Scheibelhofer-Schroll und Elisabeth Schmickl von „i am Gleisdorf“ und ganz besonders Alaa, Ali, Amir, Anna, Arman, Hala, Jawid, Mohammad und Mathishant.

Gitarre und Gesang: Mohammad, Arman und Amir.

Cello: Anna

Walther Moser, Radio Helsinki.

Bilder

P1080074
300 x 300px
P1080078
2104 x 879px

Schreibe einen Kommentar