797. radio%attac – Sendung, 18. 06. 2018

Podcast
radioattac
  • 797aup
    29:30
audio
29:29 Min.
"SAG NEIN!"
audio
29:29 Min.
"Rettet die Wiener Zeitung"
audio
29:30 Min.
"Wie kommen wir da raus?"
audio
29:31 Min.
"Die Letzte Generation"
audio
29:23 Min.
1023 - radio%attac Sendung (Wiederholung 1018.)
audio
29:30 Min.
1022. radio%attac Sendung
audio
29:30 Min.
Rücktöne - bye 2022
audio
29:30 Min.
1020. radio%attac Sendung
audio
29:30 Min.
"Das Ende des Kapitalismus"-II
audio
29:23 Min.
"Das Ende des Kapitalismus" - I.

1. Die Wirkung der Industrie 4.0 auf die Arbeitswelt

Bei wie vielen Erwerbstätigen besteht die Gefahr, dass ihr Arbeitsplatz durch digitale Prozesse substituiert und mittelfristig wegfallen wird?

Die fortschreitende Digitalisierung von Arbeitstätigkeiten und -prozessen wird für alle Beschäftigen eine Rolle spielen. Tätigkeitsanforderungen bzw. –profile werden sich verändern, manche Berufe werden vollkommen wegfallen und neue Berufe werden entstehen.

Ein Beitrag von Surya Knöbel

2. Pfingstsymposium in der Waldviertler Schuhwerkstatt

Unter dem Motto „Diese Wirtschaft tötet – wir bauen eine andere!“ fand vom 18. – 21. 05. 2018 in Schrems eine Open-Space-Konferenz statt.

Wir sprachen mit Franz Rohrmoser über strukturelle Gewalt in der Agrarwirtschaft und die Ausnutzung von Machtverhältnissen.

https://symposium.rueckenwind.coop/

Ein Beitrag von Judit Kovac

3. Bundesrat und Bundespräsident müssen CETA die Rote Karte zeigen

Noch haben der Bundesrat und Bundespräsident Van der Bellen die Chance, CETA die Rote Karte zu zeigen und damit die Interessen von Mensch und Umwelt über Konzerninteressen zu stellen. Unser Widerstand gegen CETA wird weitergehen.

https://www.attac.at/news/detailansicht/datum/2018/06/13/ceta-schweres-foul-an-der-demokratie.html

Redaktion: Judit Kovac, Surya Knöbel, Sebastian Ludyga

Schreibe einen Kommentar