Schloss Ambras Experiment

Sendereihe
Einfach Radio!
  • 07_2018_06_15_uni_experiment_schloss_ambras_26_28
    26:28
audio
Einfach Radio! (ganze Sendung)
audio
Verschwörungstheorien im Zeitalter der digitalen Revolution
audio
Poetry Slam in Innsbruck
audio
Liner Notes: Literatur in der Musik
audio
Digitale Revolution
audio
Hörspiel - GIS Gebühren
audio
Abenteuer Radio – Umbruch zu einem neuen Radiozeitalter
audio
Zeitreise durch die Mediengeschichte

Anmoderation:

Nun heißt es aktiv werden, liebe Zuhörer und Zuhörerinnen! Für unseren nächsten Beitrag sind eure Rückmeldungen ausschlaggebend. Dabei handelt es sich nämlich um ein Experiment! Im Experiment geht es darum, die Grenzen des Mediums Radio zu testen. Inwieweit kann man eine mit allen Sinnen wahrgenommene Umgebung durch Töne, also Beschreibungen, Atmosphärengeräusche und Gespräche im Radio vermitteln? Kann man die Wirkung erzielen, dass ihr Zuhörer und Zuhörerinnen das Gefühl habt, einen Ort mit allen Sinnen wahrzunehmen, obwohl ihr tatsächlich nur Geräusche hört? Die Umgebung ist in diesem Fall das Renaissanceschloss Ambras in Innsbruck. Dort treffen sich nun die drei Freundinnen, Anna Rottensteiner, Mara Birnegger und Raffaela Lebesmühlbacher.

Abmoderation:

Hat das Experiment funktioniert? Nachdem die Aufnahme beendet war, haben die drei Freundinnen noch lange im Kaffee diskutiert und auch Jutta Birnegger, die sie durchs Schloss geführt hat, hat sich dazugesellt. Der Tag hat sich für die Vier auf jeden Fall gelohnt. Aber ob das Experiment funktioniert hat, könnt nur ihr sagen! Was ist euch an dem Beitrag aufgefallen? Jeder Eindruck und jede Überlegung eurerseits ist interessant! Diskutiert auf Facebook oder Twitter unter dem #FreiesRadioExperiment oder schreibt uns eine Mail auf „wir@freirad.at“.

Ein Beitrag von Anna Rottensteiner, Mara Birnegger und Raffaela Lebesmühlbacher.

Schreibe einen Kommentar