Betriebliche Mitbestimmung

Sendereihe
Arbeit Quo Vadis
  • Erich Tomandl
    59:41
audio
Beratung und Perspektiven
audio
Afrika und Fatalisieren
audio
Arbeit und Virus, AV
audio
LLL Lebenslanges Lernen
audio
Wir haben die Wahl
audio
Zurück ins Leben
audio
Arm trotz Arbeit – Prekäre Arbeit ist weiblich
audio
Lohnpolitik ist Machtpolitk und das Parlament der Ausgegrenzten
audio
Lohnpolitik ist Machtpolitik
audio
Parlament der Ausgegrenzten

Was kommt – was ändert sich bei der betriebliche Mitbestimmung. Neben Änderungen bei Betriebsräten und beim Arbeitsinspektorat betrachten wir das Kummulationsprinzip. Weiters reden wir über den Jugendvertrauensrat und ob es einen gesetzlichen Anspruch auf Sonderzahlungen gibt.

Die betrieblichen Mitbestimmung liefert meist nicht die große Schlagzeile in den Medien. Arbeit Quo Vadis betrachtet daher die betriebliche Mitbestimmung einmal genauer und war bei einem Vortrag von Dagmar Andre  der Arbeiterkammer Oberösterreich dabei. Neben der betrieblichen Mitbestimmung wurden bei diesem Vortrag auch noch viele andere Themen behandelt, wie z.B. Arbeitslosigkeit, Krankheit, Alter oder die Verteilungsgerechtigkeit. Diese Punkte werden wir in loser Folge in den nächsten Sendungen ansprechen.

Danach redet Arbeit Quo Vadis über „Niedriglöhne in Österreich“. Was forder die Gewerkschaft und welche Beschäftigungsgruppen finden sich bei den Niedriglöhnen wieder. Der Anteil der Frauen und Männer bei den niedrig entlohnten Arbeitnehmern wird in der Sendung ebenso betrachtet.

Wieviele Vollzeitbeschäftigte gibt es eigentlich in Österreich. Und wie schaut das bei den Vollzeitbeschäftigten die € 70.000,- und mehr je Jahr verdienen.

Schreibe einen Kommentar