• Politik der Differenzen
    59:58
  • MP3, 192 kbps
  • 82.37 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

unbearbeiteter Sendungsmitschnitt

Studiogespräch mit Stefanie Mayer über ihre Forschung zu Feminismus und Antirassismus

Wir sprechen mit Stefanie Mayer über ihr kürzlich erschienenes Buch: Politik der Differenzen. Ethnisierung, Rassismen und Antirassismus im weißen feministischen Aktivismus in Wien.

Feministisch zu sein heißt nicht per se dass mensch sich rassistischer Diskriminierungs- und Ausschlussformen bewusst ist. Tatsächlich wurden und werden immer wieder von weißen Feminist_innen ihre Privilegien übersehen und Handlungen gesetzt, die ‚andere‘ Frauen (implizit) ausschließt. Gleichzeitig haben sich auch femnistische Aktivist_innen anti-rassistisch engagiert.
Stefanie Mayer untersuchte diese Ausblendungen und Einbeziehungen und hat die Funktionen derselben für den femnisitschen Aktivismus herausgearbeitet.

Informationen zum Buch:
Stefanie Mayer: Politik der Differenzen. Ethnisierung, Rassismen und
Antirassismus im weißen feministischen Aktivismus in Wien. 2018. Verlag
Barbara Budrich
Printversion: 49,90 €
E-Book kostenlos (Open Access)