KL#97: Fische im Kernland

Sendereihe
Kernlandmagazin
  • 20180607_KL#97_Fische im Kernland_56-30
    56:30
audio
KL#151: Schutz der Fledermaus- und Vogelwelt
audio
KL#150: GenussFAIRteiler
audio
KL#149: Arbeiten in der Region
audio
KL#148_Freistadt 2020
audio
KL#147_Naturerlebnis und Bewegung
audio
KL#146_24-Stunden-Betreuung
audio
KL#145: Sport und Nachwuchs
audio
KL#144: Herausforderungen an den öffentlichen Verkehr
audio
KL#143: Blaudruck in Gutau
audio
KL#142_Fridays for Future

Johann Haider von den Aisttalforellen und Martin Pilgerstorfer vom Fischereirevier Freistadt sprechen über das Fangen und Züchten von Fischen in unseren Gewässern.
Was braucht man um überhaupt Fischen zu können? Neben den gesetzlichen Bestimmungen muss man auch den Umgang mit dem natürlichen Lebensraum der Fische beachten. Welche ökologischen Veränderungen gab es in den letzten Jahren?

„Die Einflüsse können wir nicht mehr zurückdrehen (…) heute wird die nasse Wiese oder saure Wiese durch einen Teich ersetzt, die Temperaturen steigen über zwanzig Grad, es verdunstet sehr viel und abgeleitet wird immer nur das warme Wasser und nicht das kalte. Das hat dazu geführt, dass seit 1993 das Gewässer um drei Grad wärmer geworden ist. Das ist ein ökologischer Super-GAU.“ (Martin Pilgersdorfer)

Mit freundlicher Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union (LEADER).

Schreibe einen Kommentar